Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SG LVB Leipzig verpflichtet DHfK-Coach für den Abstiegskampf

Für fünf Spiele SG LVB Leipzig verpflichtet DHfK-Coach für den Abstiegskampf

Noch fünf Spiele haben die LVB-Handballer vor der Brust. Für den Klassenerhalt müssen Punkte her. Der Drittligist hat dafür einen Trainer vom SC DHfK verpflichtet.

Enrico Henoch (rechts) löst Nils Kühr ab.

Quelle: Vereine

Leipzig. Der abstiegsbedrohte Handball-Drittligist SG LVB hat im Abstiegskampf die Reißleine gezogen und sich von Trainer Nils Kühr getrennt. Die Straßenbahner erhalten dafür Hilfe vom Erstligisten SC DHfK Leipzig. Für die letzten fünf Saisonspiele wird Enrico Henoch die Mannschaft betreuen. Der 34-jährige studierte Sportwissenschaftler war bisher Co-Trainer der A-Jugend des SC DHfK. „Es war für uns selbstverständlich zu helfen. Die Lücke in unserem Nachwuchs schließen wir mit unserem gesamten Trainerteam“, sagte DHfK-Geschäftsführer Karsten Günther. Henochs Assistent bleibt der bisherige Co-Trainer Alexander Schiffner.

Noch besteht für die SG LVB die Chance auf den Klassenerhalt. Im Tabellenkeller ist es aber ganz eng. Die Blau-Gelben befinden sich auf dem Drittletzten Platz und könnten bei einem Sieg von Groß Umstadt im Nachholspiel sogar noch einen Rang abrutschen. Henoch ist dennoch optimistisch. „Die kämpferische Leistung war zuletzt sehr gut, was in unserer Situation die absolute Basis sein muss“, so der Coach.

LVB-Manager Tommi Sillanpää dankte Kühr für seine Arbeit in den vergangenen beiden Jahren. Vom Trainerwechsel erwartet er sich einen neuen Impuls. Henoch hat einen Teil seines neuen Teams bereits im Nachwuchs des SC DHfK betreut. Sechs Spieler wechselten zum Stadtrivalen, um bei den Männern erste Erfahrungen zu sammeln.

Bitter: Der erstligaerfahrene Sebastian Naumann fällt für das Saisonfinale aus. Der 20-Jährige zog sich am vergangenen Wochenende einen Kreuzbandriss zu und fehlt nun mindestens sechs Monate. Dafür spielt Torhüter Jan Guretzky für die SG LVB am kommenden Wochenende. Der Keeper besitzt zwar ein Zweitspielrecht für die erste Bundesliga. Den verletzten DHfK-Keeper Milos Putera soll Marian Voigt von der A-Jugend ersetzen. Sein Debüt in der Beletage des deutschen Handballs wird er ausgerechnet beim Deutschen Meister von den Rhein-Neckar-Löwen feiern.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News