Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Sachsen-Derby in Aue: SC DHfK Leipzig kann Sprung an die Spitze schaffen

Sachsen-Derby in Aue: SC DHfK Leipzig kann Sprung an die Spitze schaffen

Wer ist die Nummer eins im sächsischen Männer-Handball? Am Samstag tritt der SC DHfK Leipzig zum Derby beim EHV Aue an und will dabei die richtige Antwort auf diese Frage geben.

Voriger Artikel
SC DHfK Leipzig: Pöter fährt zum Heimspiel nach Essen – Pulay kehrt ins Tor zurück
Nächster Artikel
SC DHfK erwartet schwere Partie gegen Aufsteiger Coburg mit vier Ex-Leipzigern

Kann DHfK-Trainer Christian Prokop auch nach dem Spiel in Aue den Daumen nach oben strecken?

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Das Team um Trainer Christian Prokop kann dazu seinen guten Saisonstart mit zwei Siegen in der Liga und dem Erreichen der nächsten Pokalrunde noch ausbauen.

Letzte Saison ging das Duell der sächsischen Handball-Zweitligisten unentschieden aus: Beide Vereine gewannen jeweils ihre Heimspiele. „Ich habe die Partie in Aue noch gut im Kopf“, erinnert sich Coach Prokop, „damals war bei uns viel Hektik im Spiel. Ich hoffe, wir sind jetzt einen Schritt weiter.“ Soll heißen: Der SC DHfK will dieses Mal abgeklärter spielen. „Ein Derby ist viel emotionaler, es geht noch kämpferischer zur Sache. Da wird neben erhöhter Einsatzbereitschaft auch Coolness ein wichtiger Faktor für den Erfolg.“

Der Kader ist bis auf Michael Qvist (Kreuzbandriss) komplett. Der jüngste Auswärtserfolg in Essen soll zusätzlich Schwung geben. Immerhin steht nach zwei Siegen zum Start Tabellenplatz fünf zu Buche, der Sprung an die Spitze kann mit einem weiteren Erfolg gelingen. Prokop sagt: „Ich sehe keinen Favoriten, bin jedoch optimistisch, dass wir die Prüfung schaffen. Ich schätze aber Aue stärker ein als Essen. Der EHV hat große Erfahrung im Team und eine starke Kulisse im Rücken. Deshalb freue ich mich, dass uns viele DHfK-Fans dort unterstützen wollen.“

Rund 50 Fans und Sponsoren reisen mit dem Bus an, zahlreiche weitere werden sich mit Pkw auf den Weg machen. In der Erzgebirgshalle ist ein Block für Zuschauer aus Leipzig reserviert. Tickets dafür sind auch an der Tageskasse erhältlich.

Die Partie wird ab 15 Uhr im Audiostream unter www.lvz-online.de/dhfk-audio übertragen.

agri

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News