Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Schock für den SC DHfK Leipzig: Torhüter Milos Putera fällt monatelang aus

Handball-Bundesliga Schock für den SC DHfK Leipzig: Torhüter Milos Putera fällt monatelang aus

Bittere Nachricht für den SC DHfK Leipzig: Torhüter Milos Putera hat sich schwer verletzt. Der Slowake wird am Freitag operiert und fällt mehrere Monate aus.

Milos Putera fällt monatelang aus.
 

Quelle: Christian Modla

Leipzig. Schlimme Nachricht für den SC DHfK Leipzig: Torhüter Milos Putera hat sich schwer verletzt. Am Mittwoch zog er sich im Training einen Abriss der Bizepssehne im linken Arm zu, teilte der Verein mit. Der 33-Jährige wird am Freitag an der Universitätsklinik operiert. „Nach dem Eingriff muss die Sehne wieder am Knochen anwachsen und widerstandfähig für die hohe Belastung werden. Das wird leider einige Monate dauern“, sagte Teamarzt Rene Toussaint. Wie lange Putera genau ausfallen wird ist derzeit völlig offen. „Das kann drei Monate dauern oder auch sechs“, sagte Geschäftsführer Karsten Günther.

Felix Storbeck ist damit zunächst die alleinige Nummer 1 im Gehäuse des Erstligisten. Der SC DHfK bemüht sich aber um Ersatz auf der Position. Mit einem Blitztransfer soll Storbeck möglichst schon am Sonnabend beim Spiel gegen TuS Nettelstedt-Lübbecke (Anwurf 19 Uhr) Unterstützung zwischen den Pfosten erhalten. „Es ist nicht einfach, jetzt so schnell einen Ersatz zu finden“, sagte DHfK-Trainer Christian Prokop. Entweder könne der Verein den dritten Torhüter einer anderen Mannschaft nach Leipzig locken oder müsse einen vereinslosen Keeper finden. Der Neue solle auf jeden Fall erfahren sein.

Am Donnerstag sichteten die Verantwortlichen deshalb Videos möglicher Kandidaten oder telefonierten im Dauermodus. „Wir bemühen uns, bis Sonnabend eine Lösung zu finden, aber nicht um jeden Preis. Wir machen nicht irgendeinen Quatsch“, erklärte Günther.

Mit Nachwuchsmann Jan Guretzkij (17), Deutscher Meister mit der A-Jugend und derzeit mit Zweitspielrecht bei Drittligist SG LVB Leipzig aktiv, stände auch vereinsintern eine Alternative bereit. Ein Einsatz beim wichtigen Spiel gegen den Abstiegskandidaten aus Ostwestfalen erscheint den Verantwortlichen allerdings zu riskant. „Jan hat noch nie Bundesliga bei den Männern gespielt“, so Günther. Guretzkij unterstützt die Mannschaft aber beim Training.

Putera, Neuzugang vom TV Großwallstadt, hatte vor allem im ersten Drittel der Saison mit überragenden Leistungen überzeugt. Der Slowake lieferte gegen den SC Magdeburg eine seiner stärksten Leistungen ab, hatte am Ende eine Quote von 43 Prozent auf dem Konto und war damit einer der Garanten für den Überraschungssieg gegen die Bördeländer.

Großes ostdeutsches Derby: DHfK Leipzig gegen SC Magdeburg in der Arena am Sportforum. (Bilder: Christian Modla)

Zur Bildergalerie

„Wir wünschen Milos eine schnelle Rückkehr. Es kommt jetzt umso mehr auf unsere Zuschauer an, um die zwei Punkte im wichtigen Heimspiel gegen Lübbecke gemeinsam nach Leipzig zu holen“, meinte Günther.

Von Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News