Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Trubel und Begeisterung beim Leipziger Handball-Camp - Training mit echten Profis

Trubel und Begeisterung beim Leipziger Handball-Camp - Training mit echten Profis

Leipzig. Das zweitägige Leipziger Handball-Camp für etwa 100 Kinder erfreute sich großer Beliebtheit. Organisiert wurde es vom Optik-Unternehmen Fielmann, der Leipziger Volkszeitung, dem HC Leipzig und dem SC DHfK.

Nadine Wendler und Andreas Achilles werden einiges zu erzählen haben, wenn am nächsten Montag die Schule wieder beginnt und sich beide in der 4a ihrer Schule in Thallwitz zum neuen Schuljahr einfinden. Beide trafen sich im Handball-Camp in Leipzig. "Ich wusste, dass Andreas hier ist", sagte Nadine, "ich hatte seinen Namen unter den Gewinnern in der Zeitung gelesen."

Andreas wusste noch nicht so recht, ob er beim Handball bleiben wird. "Ich kegle noch und schwimme auch. Nur mit dem Schmetterling kappt es noch nicht so richtig." Für seine Klassenkameradin ist dagegen klar: Sie will Handballerin werden.

Womit sich die Frage stellt, wann der beste Zeitpunkt ist, sich zu entscheiden. Heine Jensen muss es wissen. Der HCL-Trainer schaute selbst dem Treiben zu, das zum Teil von seinen Spielerinnen und den Regionalliga-Akteuren des SC DHfK geleitet wurde. "Am besten ist es, damit anzufangen, wenn der Spaß besonders groß ist, wenn man richtig Lust hat", sagte der Däne und fand, dass einige schon sehr viel Lust mitgebracht hatte.

"Ich war in der zweiten Klasse, als ich anfing", erklärte HCL-Spielerin Anne Ulbricht. "Und ich habe es genau so gemacht wie die Kinder hier. Ich habe mit hochrotem Kopf gespielt und mich ins Gewühl gestürzt." Gleichzeitig hat sie Leichtathletik betrieben, was ihrer künftigen Handball-Laufbahn keineswegs geschadet hat.

Bei Kerstin Mühlner war es ein bisschen später. "Vielleicht in der 5. Klasse habe ich mit Handball begonnen. Aber nicht nur, ich habe auch auf der Wiese mit den Jungs um die Kuhfladen herum Fußball gespielt." Mit 17 kam sie aus Zwickau nach Leipzig und wurde mit der Botschaft empfangen, dass das wohl zu spät sei und sie im Vergleich zu anderen schon zu viel Rückstand habe. Mit EC-Triumph, diversen Meisterschafts-Erfolgen und Pokalsiegen sowie 223 Länderspielen zeigte ihre Beispiel, dass man auch später in dieser Sportart einsteigen kann und es trotzdem weit bringen kann.

Doch dieser Leistungsgedanke stand nicht im Vordergrund dieses Camps. "Die Kinder sollen einfach Spaß haben", sagte Marcus Nötzel als Fielmann-Vertreter. Er ist selbst Handballer, spielt beim Handballclub Leipzig in der Kreisklasse und ist durchaus ambitioniert: "Wir wollen aufsteigen."

Über die einzelnen Spielklassen wussten die Acht- bis Zwölfjährigen noch nicht bis ins Detail Bescheid. "Die Kinder sollen die Sportart kennenlernen", beschrieb Chef-Organisator Daniel Andrä das Ziel des Camps. "Und wenn der oder die eine oder andere Gefallen an unserem Sport findet und sich einen Verein sucht, ist das natürlich um so besser für uns." Fünf Übungsleiter stellten HCL und SC DHfK jeweils ab und sorgten für eine umfassende Betreuung. "Es hat alles geklappt", atmete Andrä auf und bedankte sich bei seinen Mitstreitern.

Die Kinder erwiesen sich als äußerst wissbegierig. Den HCL-Spielerinnen wurden regelrecht Löcher in den Bauch gefragte. Wie das mit der Ernährung sei vor dem Spiel, wurde eine durchaus praktische Fragen gestellt. Und bei der Trainingseinheit mit Karolina Kudlacz und Nathalie Augsburg wurden beide gar von einem kessen Jungen um ihre Handynummern gebeten, weil sie so gut aussähen. Die erste Frage wurde beantwortet, die folgende Bitte abschlägig beschieden und auf den Besuch der HCL-Heimspiele verwiesen.

Dann werden auch Ronald Conrad und Kirsten Judersleben auf der Tribüne sitzen. Das Paar aus Wittenberg ist Stammgast beim HCL und brachte Tochter Lisa ins Camp. "Es ist gut, dass es solche Angebote für Kinder gibt", fanden beide. Der Trubel und die Begeisterung auf dem Parkett zeigten, wie Recht sie hatten.

Winfried Wächter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News