Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
„Wir sind als Mannschaft gefordert“ – DHfK-Coach Jungandreas blickt nach Emsdetten

„Wir sind als Mannschaft gefordert“ – DHfK-Coach Jungandreas blickt nach Emsdetten

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel. So ist es auch bei den Zweitliga-Handballern des SC DHfK Leipzig, die sich nach der herben Heimpleite gegen den Bergischen HC am vergangenen Wochenende nun auf den neuen Gegner TV Emsdetten konzentrieren müssen.

Voriger Artikel
Pokal-Knüller zwischen SC DHfK Leipzig und THW Kiel innerhalb von 90 Minuten ausverkauft
Nächster Artikel
Vor dem Pokalkracher gegen Kiel: Kretzschmar will erstklassigen Männer-Handball in Leipzig

Sein Team muss Jungandreas am kommenden Samstag leicht umbauen.

Quelle: Martin Glass

Leipzig. Leicht fällt das aber nicht – zu tief steckt die 18:32-Niederlage in der heimischen Arena in den Knochen. Zumindest weiß DHfK-Trainer Uwe Jungandreas, wo er ansetzen muss. „Unser Verhalten in der Deckung muss intensiver werden, aber auch im Abschluss müssen wir unsere Würfe platzierter und erfolgreicher setzen.“ An einzelnen Spielern will der Übungsleiter die Niederlage nicht festmachen – nur die Mannschaft zählt. „Gerade jetzt sind wir alle als Mannschaft gefordert und nicht nur Einzelne.“

Sein Team muss Jungandreas am kommenden Samstag leicht umbauen. Während Kapitän Thomas Oehlrich aufgrund seiner Schambeinentzündung fehlen wird und Rückraumspieler Pavel Prokopec weiterhin Adduktorenprobleme plagen, rückt aus sportlichen Gründen Michael Galia für Oliver Krechel ab sofort in den Kader. Zusammen mit Gabor Pulay bildet er das Torhütergespann.

Anwurf des Duells gegen den derzeitigen Tabellenzweiten nahe der niederländischen Grenze ist am Samstag um 19.15 Uhr in der Emshalle. LVZ-Online präsentiert die Partie im Audio-Livestream aus Nordrhein-Westfalen.

ra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News