Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Abwehrschwächen: SC DHfK müht sich im Lokalderby zum knappen Sieg

Abwehrschwächen: SC DHfK müht sich im Lokalderby zum knappen Sieg

Im Testspiel-Derby gegen die SG LVB Leipzig am Samstagvormittag hat der Handball-Regionalliga-Aufsteiger SC DHfK Schwächen in der Abwehr offenbart. Beim knappen 34:33-Sieg vor 120 Zuschauern in der Sporthalle Brüderstraße lag die Mannschaft von Trainer Sven Strübin lange Zeit zurück, ehe Lukas Binder mit seinem Tor in der letzten Minute die Verhältnisse doch noch klären konnte.

Leipzig. Bis dahin kamen die Spieler der SG LVB ein ums andere mal mit schnörkellosem, schnellen Angriffsspiel zum Erfolg. Jacob Fritzsch (8 Treffer) und Sascha Meiner (7 Treffer) taten sich dabei als beste Werfer ihres Teams hervor. DHfK-Coach Sven Strübin haderte dagegen mehrfach mit der Defensiv-Leistung seiner Spieler. Zudem wirkte der Regionalliga-Aufsteiger im Spiel nach vorn zu umständlich. Ulrich Streitenberger (7 Treffer) und Marcus Leuendorf (5 Treffer) sorgten für die meisten Treffer für die Grün-Weißen.

Am Sonntag trifft der amtierende Landesmeister und Pokalsieger im sächsischen Supercup in der Freiberger Ernst-Grube-Halle auf die HSG Freiberg.

mpu/Christoph Masche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte