Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Nur zehn Minuten ebenbürtig: SC DHfK Leipzig unterliegt deutlich beim Tabellenführer Minden

Nur zehn Minuten ebenbürtig: SC DHfK Leipzig unterliegt deutlich beim Tabellenführer Minden

Der SC DHfK Leipzig hat am Sonnabend die achte Saisonniederlage hinnehmen müssen. Die Zweitligahandballer unterlagen beim Spitzenreiter TSV GWD Minden mit 21:30 (9:16).

Voriger Artikel
SC DHfK Leipzig und TV 1893 Neuhausen trennen sich im Spitzenspiel 26:26 (11:14)
Nächster Artikel
SC DHfK Leipzig gewinnt gegen Schwerin und schafft angepeilten Zuschauerrekord

Trotz der fünf Treffer von Steve Baumgärtel unterlag der SC DHfK Leipzig am Sonnabend gegen Minden.

Quelle: Rainer Justen

Minden/Leipzig. Steve Baumgärtel und Thomas Oehlrich waren mit jeweils fünf Treffern die erfolgreichsten Werfer.

Zu Beginn der Partie gerieten die Gäste aus der Messestadt zwar schnell in Rückstand. Nach sieben Minuten gelang Steve Baumgärtel allerdings der Ausgleich zum 5:5. Drei Minuten später konnte Thomas Oehlrich nochmals egalisieren (6:6), anschließend zogen die favorisierten Mindener jedoch davon. Vor allem gegen die Aktionen von Dalibor Doder fand die DHfK-Verteidigung keine Mittel. Der 122-malige schwedische Nationalspieler erzielte 13 Tore.

"Wir haben anfangs im Angriff noch die Fehler der Abwehr kompensieren können", so der DHfK-Trainer Uwe Jungandreas. "Allerdings haben wir Dalibor Doder nicht in den Griff bekommen". In der zweiten Hälfte versuchten die Leipziger, Doder mit einer Manndeckung in Schach zu halten und starteten eine Aufholjagd. Nach dem dritten Treffer von Baumgärtel zog GWD-Trainer Ulf Schefvert aber die Auszeitkarte - und danach fanden die Mindener problemlos zurück ins Spiel. Den Leipzigern schwanden dagegen die Kräfte. "Der Verschleiß war sehr groß", sagte Jungandreas.

Am kommenden Freitag müssen sich die Leipziger im nächsten Zweitligaduell bewähren. Der SV Post Schwerin kommt in die Messestadt, und um 19 Uhr wird die Partie in der Arena Leipzig angepfiffen. Da geht es dann auch um das Projekt "Rekordjagd", bei dem die Leipziger am liebsten so viele Gäste wie noch nie zum SC DHfK lotsen möchten. Es gibt noch Tickets, auch direkt an der Arenal.

Statistik SC DHfK Leipzig:

Galia, Krechel - Dietzmann, Streitenberger 4/2, Baumgärtel 5, Boese 3, Wagner, Riehn, Seitle 1, Wolf, Jacob 2, Binder 1, Oehlrich 5

Statistik TSV GWD Minden:

Persson, Vortmann - Andersson, Oevermann, Fuchs, Bartsch 1, Steinert 1, Südmeier, Torbrügge, Tesch 2, Schmidt 5/3, Svitlica 4, Doder 13, Klesniks 4

2150 Zuschauer

Strafwürfe: Leipzig 3/2, Minden 5/4

Zeitstrafen: Leipzig 4, Minden 4

Schiedsrichter: Markus Hohlwein, Jörg Michalzik

rob

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte