Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig besiegt spanisches Spitzenteam Balonmano Granollers

31:29 in Jena SC DHfK Leipzig besiegt spanisches Spitzenteam Balonmano Granollers

Von lahmen Beinen nach einem kräftezehrenden Trainingslager war am Sonntag nichts zu spüren: In Jena besiegte der SC DHfK Leipzig im Testspiel den spanischen Erstligisten Balonmano Granollers.

Gegen das spanische Top-Team Balonmano Granollers gewannen die Leipziger am Sonntag in Jena 31:29 (14:10).

Quelle: Rainer Justen

Jena. Beeindruckende Frühform: Drei Wochen, bevor in der Handball-Bundesliga wieder der Ball geworfen wird, hat der SC DHfK ein Ausrufezeichen gesetzt. Gegen das spanische Top-Team Balonmano Granollers gewannen die Leipziger am Sonntag in Jena 31:29 (14:10).

Ein Ausrufezeichen, weil für die Katalanen bereits am Freitag die Saison wieder startet – mit dem Derby gegen den ungeschlagenen Primus FC Barcelona. Der zehnfache spanische Meister müsste fast wieder in Saft und Kraft stehen. Bei den Leipzigern wurden nach den kräftezehrenden Einheiten des fünftägigen Trainingslagers dagegen schwere Beine vermutet. Eigentlich.

Selbst der als familienfreundlich deklarierte Ausflug des Teams auf den Fichtelberg am Sonnabend geriet zu einer verdeckten Trainingseinheit. Nicht erdacht von Christian Prokop, sondern vom Erzgebirgs-Fuchs Karsten Günther. Der Coach fand das gut. Für seine Spieler hielt sich der Spaß beim Langlaufaufstieg verständlicherweise in Grenzen.

Die „perfekten Rahmenbedingungen“ (Prokop) in Zwönitz sollten sich gegen Granollers auszahlen. „Wir haben auf Sieg gespielt, uns Selbstvertrauen geholt“, sagte der Coach. „Die Fortschritte im Tempospiel sind sichtbar, wir haben viele einfache Chancen genutzt“, so der 38-Jährige, der am Freitag (20 Uhr, Arena) beim Allstar Game ebenso dabei ist wie Niclas Pieczkowski und Lukas Binder.

Alexander Bley

DHfK: Semper 2, Steinert 6/5, Rojewski 3, Becvar 1, Jurdzs 2, Krzikalla 2, Binder 4, Janke 2, Pieczkowski 1, Sommer 3, Roscheck 1, Strosack 3, Meschke 1.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte