Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig schlägt Schweizer Meister und steht im Heidecup-Finale

28:27 SC DHfK Leipzig schlägt Schweizer Meister und steht im Heidecup-Finale

Für Bundesliga-Aufsteiger SC DHfK Leipzig läuft es beim Heidecup wie am Schnürchen. Nach dem Sieg am Samstag gegen den Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen greift das Team von Trainer Christian Prokop am Sonntag gegen Wetzlar nach dem Titel.

Philipp Pöter erzielte am Freitag fünf Treffer (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Leipzig/Soltau. Der SC DHfK Leipzig steht im Finale des Heidecup 2015. Am Samstag bezwang der Bundesliga-Aufsteiger den Schweizer Meister Kadetten Schaffhausen mit 28:27 (10:11). In einer ausgeglichenen Partie im niedersächsischen Schneverdingen bei Soltau lieferten sich beide Teams ein Duell auf Augenhöhe, in dem die Leipziger meist knapp in Führung lagen. Erst in der Schlussphase konnte sich der SC DHfK mit 27:24 etwas absetzen und gab die Führung bis zum Ende nicht mehr her. Erfolgreichste Leipziger Werfer waren Lukas Binder mit sieben und Aivis Jurdsz mit sechs Treffern.

Am Sonntag (17.30 Uhr) trifft das Team von Trainer Christian Prokop nun auf Titelverteidiger HSG Wetzlar, der Bundesligist HSV Hamburg am Samstag mit 28:24 (11:10) bezwang. Im Auftaktspiel hatte der SC DHfK am Freitag das schwedische Team IK Sävehof überraschend deutlich 32:26 (13:12) geschlagen. Philipp Pöter war mit fünf Toren bester Werfer. Aivis Jurdz und Lukas Binder trafen je vier Mal. Titelverteidiger Wetzlar war mit einem 26:23-Sieg gegen Schaffhausen gestartet.

Coach Christian Prokop konnte dem Sieg seines Teams am Freitag noch nicht beiwohnen. Er musste aufgrund von Fieber in Leipzig bleiben und reiste erst am Samstag nach Schneverdingen. Am Freitag wurde er von der Seitenlinie von André Haber vertreten.

nöß/fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte