Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Zweiter Test in zwei Tagen: SC DHfK kassiert Ösi-Meister

Handball-Bundesligist Zweiter Test in zwei Tagen: SC DHfK kassiert Ösi-Meister

Nach dem Sieg im Test gegen den Zweitligsisten Aue hat der SC DHfK auch das Spiel gegen den fünffachen österreichischen Meister Alpla HC Hard gewonnen. 34:29 (16:16) hieß es am Ende vor 580 Zuschauern in Altenburg.

Nach dem Sieg im Test gegen den Zweitligsisten Aue hat der SC DHfK auch das Spiel gegen den fünffachen österreichischen Meister Alpla HC Hard gewonnen. (Archivbild)

Quelle: Christian Modla

Altenburg. Zwei Tests in zwei Tagen. Der SC DHfK gibt in der Vorbereitung ordentlich Gas und erhöht dabei den Schwierigkeitsgrad. Nach Zweitligist Aue forderte gestern der fünffache österreichische Meister Alpla HC Hard den Handball-Bundesligisten aus Leipzig. Vor 580 Zuschauern kassiert der SC DHfK den Ösi-Meister 34:29 (16:16).

In der Altenburger Stadthalle setzte sich das Team von Trainer Christian Prokop rasant ab, führte bereits nach neun Minuten mit vier Toren Vorsprung.  Allerdings fingen die Österreicher in der 25. Minute die Leipziger ab. Auf den Pausenpfiff glich Aivis Jurdzs für den SC zum 16:16 aus. Mit einem bärenstarken Zwischenspurt innerhalb von zehn Minuten stellten die Leipziger in der 2. Hälfte die Weichen auf Sieg. Nach 50 Minuten führte der SC DHfK 29:22 und besiegelte damit die Niederlage von Hard. Wie schon gegen Aue, zeigte sich Lukas Binder am treffsichersten. Elf Mal netzte der Kapitän. 

DHfK-Spieler Franz Semper steht währenddessen kurz vor einem weiteren Erfolg: Mit der U 20 hat der Rückraumspieler bei der EM in Dänemark das Finale erreicht. Im Halbfinale besiegte Deutschland am Freitag nach Verlängerung das Team von Frankreich mit 35:33. Am Sonntag trifft die U20 dann auf Spanien.

bly

Altenburg 50.99312 12.436657
Altenburg
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Spielberichte