Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Erstes Kräftemessen der America's-Cup-Teams in England

Segeln Erstes Kräftemessen der America's-Cup-Teams in England

Zwei Jahre vor dem 35. Duell um den America's Cup vor Bermuda fällt am Samstag der Startschuss für die vorgeschaltete Louis-Vuitton-America's-Cup-Weltserie in Portsmouth.

Portsmouth. Erstmals treffen in britischen Gewässern Cup-Verteidiger Oracle Team USA und fünf Herausforderer-Teams mit ihren Katamaranen vom Typ AC45 aufeinander.

Nach zwei Übungsrennen am Freitag werden die amerikanischen Cup-Verteidiger um Skipper Jimmy Spithill in jeweils zwei Rennen am Samstag und am Sonntag herausgefordert. Die britische Mannschaft Land Rover Ben Ainslie Racing, das schwedische Team Artemis Racing mit Olympiasieger Iain Percy, das Team Japan mit dem neuen Skipper Dean Barker, das Team France mit Skipper Franck Cammas und das Emirates Team New Zealand mit Weltmeister Peter Burling sind am Start.

Das erste Kräftemessen der fünfköpfigen Crews auf den 13,45 Meter langen Zwei-Rumpf-Geschossen wird mit Spannung erwartet: Dabei treten in Spithill und dem viermaligen Olympiasieger Sir Ben Ainslie zwei Hochkaräter gegeneinander an, die im 34. America's Cup noch gemeinsam im US-Team triumphiert hatten. Die Ergebnisse der Weltserie haben Einfluss auf die Startpunktkonten der Mannschaften für die Cup-Qualifikation 2017.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeln

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr