Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Grimma

Kreispokal Grimma

Die zweite Vertretung des FC Grimma steht im Endspiel des diesjährigen Kreispokals.

testtesttest

Quelle: hanni

Wurzen. Für die Kicker des Roßweiner SV gab es zu Pfingsten allen Grund zur Freude, schließlich schaffte die Hentzschel-Elf mit einem 3:1-Auswärtssieg in Bennewitz den Einzug ins Kreispokalfinale. Dort wartet nun die zweite Vertretung des FC Grimma.

Anders als Vater Frank (Trainer in Bennewitz) wuppte Grimmas Kay WImberger mit seinen Mannen die Halbfinal-Hürde. Gegen die Reserve von FrischAuf Wurzen war das jedoch kein Spaziergang. In einer engen Partie setzten sich die Gäste schließlich knapp mit 1:0 durch. Dabei bewahrheitete sich die alte Weisheit, dass der frühe Wurm den Vogel fängt. Robert Kaiser brauchte nicht mal eine ganze Minute, um seine Mannschaft in Führung zu schießen.

Danach gab es Chancen hüben wie drüben, im Tor klingelte aber nichts mehr. Somit stehen Grimma II und der Roßweiner SV im diesjährigen Pokalfinale am 24. Juni.

ATSV FA Wurzen II : Krüger, Rohr, Häring, Zerbs, M. Handau, Kunzel, Schmidt, Niederberger, Pautze, Sander, S. Handau.

FC Grimma II : Friedrich, Berthold, Wipper, Wimberger, Bouamama, Willuhn, Kaiser, Hofmann, Kunert, Hein, Käseberg.

Tor : 0:1 Kaiser (1.)

Schiedsrichter : Conrad.

Zuschauer : 95.

Von boh

Voriger Artikel
Mehr aus Sportbuzzer

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.