Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Feck, Stephan

Artikel zu Stephan Feck

Schwimmen

Frust beim Freiwasserteam - Hausding im WM-Finale

Patrick Hausding hat das Finale vom Drei-Meter-Brett erreicht. Foto: Jens Büttner

Auch das vierte Freiwasser-Rennen der Schwimm-WM in Ungarn verlief für die deutschen Athleten enttäuschend. Die Stimmung war entsprechend gedrückt.

  • Kommentare
mehr
Schwimmen

WM-Wasserspringen: Hausding/Kurjo auf Rang 4

Mit Platz vier zeigte sich Patrick Hausding zufrieden.

Kein Medaillen-Doppelpack für Patrick Hausding. Am Tag nach WM-Bronze mit Sascha Klein belegt er im Team mit Maria Kurjo Rang vier. Seine Mannschaft steht besser als bei der WM 2015 da.

  • Kommentare
mehr
Schwimmen

"Mit Zehenbruch nicht verkehrt" - Hausding/Feck WM-5.

Stephan Feck und Patrick Hausding wurden bei der WM in Budapest vom Drei-Meter-Brett Fünfter.

Ein Medaillen-Traumstart wie vor zwei Jahren glückte dem deutschen Team bei dieser Schwimm-WM nicht. Patrick Hausding und Stephan Feck kamen Edelmetall als Fünfte noch am nächsten. Achtbar schlugen sich auch die Kollegen.

  • Kommentare
mehr
Schwimmen

Vor WM: Deutsche Schwimmer nach Olympia-Pleite bescheiden

Weltmeister Marco Koch gehört zu den Hoffnungsträgern im WM-Team der deutschen Beckenschwimmer.

Pleiten ohne Medaille bei Olympia 2012 und 2016 - die deutschen Beckenschwimmer hatten zuletzt nur selten Grund zur Freude. Entsprechend verhalten sind die Prognosen vor der WM. In anderen Disziplinen sind die Medaillenambitionen konkreter.

  • Kommentare
mehr
Wasserspringen

Silber-Jubel für Leipzigerin Freyer und Punzel aus Dresden

Europameisterschaft, Synchronspringen 3 Meter der Frauen in Kiew. Die Deutschen Frederike Freyer (l) und Tina Punzel in Aktion.

Ein Duo aus Leipzig und Dresden glänzt bei den Europameisterschaften in Kiew: Überraschend holten Friederike Freyer vom SC DHfK Leipzig gemeinsam mit Tina Punzel eine Medaille für das DSV-Team - die einzige in einer olympischen Disziplin.

  • Kommentare
mehr
Duo Hausding/Feck

Leipziger Synchronspringer: Serie reißt in Kiew

Das Duo Hausding/Feck 2016 in Rio bei den Olympischen Spielen (Archivbild)

Das Duo Hausding/Feck geht im EM-Synchronspringen erstmals ohne Medaille im Wasserspringen nach Hause. Dabei konnten das Leipzig-Berliner-Team sonst auf der europäischen Bühne glänzen.

  • Kommentare
mehr
Schwimmen

Wasserspringer Hausding holt Silber vom Ein-Meter-Brett

Patrick Hausding posiert mit seiner Silbermedaille.

Am Montag war er nach dem achten Platz im Team-Event noch enttäuscht, nun hatte Patrick Hausding Grund zur Freude. Die Silbermedaille vom Ein-Meter-Brett soll jedoch nicht der letzte Erfolg bei der EM in Kiew bleiben.

  • Kommentare
mehr
Europameisterschaft der Wasserspringer

Berliner Wasserspringer Hausding holt EM-Silber – Leipziger Feck auf Rang 7

Bei der EM der Wasserspringer im ukrainischen Kiew hat der Leipziger Stephan Feck nur den siebsten Platz erreicht. Bester Deutscher wurde Patrick Hausding, der Silber holte. Gold ging an den Titelverteidiger Ilia Kwascha.

  • Kommentare
mehr
Rückkehr aus Rio

Erste Glückwünsche für Leipziger Olympioniken am Flughafen

Freunde, Verwandte und Trainer nahmen heute die Leipziger Olympioniken am Flughafen in Empfang, darunter die Ruderin Annekatrin Thiele mit Goldmedaille

Willkommen zurück: Nachdem das deutsche Olympiateam am Dienstag in Frankfurt am Main offiziell vom Bundespräsidenten geehrte wurde hat nun auch Leipzig seine Olympioniken gebührend in Empfang genommen. Am Donnerstag folgt die große Ehrung auf dem Marktplatz – mit einem Weltrekordversuch.

mehr
Olympia

Hausding springt zu Bronze vom Drei-Meter-Brett

Patrick Hausding jubelte über seine Bronzemedaille.

Patrick Hausding hat den Medaillen-Bann gebrochen. Nach drei vierten Plätzen holte der Berliner Wasserspringer Olympia-Bronze - und bewahrte den Deutschen Schwimm-Verband vor einer Nullnummer in Rio.

  • Kommentare
mehr
Olympia

Olympia kompakt: Der zehnte Tag

Thiago Braz da Silva ist der erste Olympiasieger im Stabhochsprung Brasiliens.

Ein deutscher Ringer glänzte, ein Brasilianer wurde zum Überflieger. Und drei Diskus-Frauen überstanden die Qualifikation.

  • Kommentare
mehr
Olympia

Das bringt der Tag in Rio

Für Shan Xiaona (l-r), Petrissa Solja und Han Ying geht es um Gold.

Gleich drei deutsche Teams kämpfen bei Olympia um das Finale: Die Fußballerinnen, die Hockeyspieler und die Beachvolleyball-Frauen. Für die Tischtennis-Frauen geht es bereits um Gold. Der Dienstag verspricht in Rio aus deutscher Sicht viele packende Entscheidungen.

  • Kommentare
mehr
1 3 4 5
Steckbrief Stephan Feck

Geburstag: 17. Februar 1990

Geburtsort: Leipzig, Sachsen

Nationalität: Deutschland

Größe: 183 cm

Verein: SC DHfK Leipzig

Sportart: Wasserspringen

Titel: mehrere Medaillenränge bei verschiedenen Europa- und Weltmeisterschaften (z.B. 3. Platz Europameisterschaft 2015)

Die deutschen Wasserspringer Patrick Hausding (links/Berlin) und Stephan Feck (rechts/Leipzig) zeigen am 12.06.2015 bei den Europameisterschaft der Wasserspringer in der Neptunschwimmhalle in Rostock (Mecklenburg-Vorpommern) nach dem Synchron-Finale vom Drei-Meter-Brett ihre Bronze-Medaille. Das Duo aus Berlin und Leipzig belegte mit 43,23 Punkten den dritten Platz.
Stephan Feck

Hier sehen Sie Fotos des Wasserspringers Stephan Feck.

Drei Infos über...

Für Stephan Feck geht es auch abseits des Wasserspringens sportlich zu. Der Athlet ist auch Sportsoldat.

Bei den Olympischen Spielen 2012 in London misslang ihm ein Sprung. Feck überdrehte und landete schmerzhaft mit dem Rücken im Wasser. Der Patzer geistert seither als Feck-fail durchs Web.

Fecks Trainer, Uwe Fischer, ist der Vater von Heike Fischer (ehemalige deutsche Wasserspringerin).

Facebookprofil Stephan Feck