Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Das bringt der Tag in Wimbledon

Tennis Das bringt der Tag in Wimbledon

Johanna Konta gegen Venus Williams und Magdalena Rybarikova gegen Garbiñe Muguruza lauten die Damen-Halbfinals in Wimbledon. Ein Endspiel zweier ehemaliger Grand-Slam-Champions ist ebenso möglich wie ein Aufeinandertreffen zweier Debütantinnen.

Großbritanniens Tennis-Hoffnung Johanna Konta trifft im Halbfinale auf die fünfmalige Turniersiegerin Venus Williams. Foto: Tim Ireland

London. Beim Grand-Slam-Turnier in Wimbledon stehen am Donnerstag die Halbfinals bei den Damen auf dem Programm. Die britische Tennis-Hoffnung Johanna Konta trifft auf die fünfmalige Turniersiegerin und frühere Weltranglisten-Erste Venus Williams aus den USA.

Williams steht bei ihrer 20. Wimbledon-Teilnahme zum zehnten Mal im Halbfinale und strebt ihr neuntes Endspiel an. Für Konta wäre es das erste Finale bei einem der vier wichtigsten Turniere. Im direkten Vergleich mit der 37 Jahre alten Williams führt sie 3:2.

Das zweite Semifinale bestreiten die Slowakin Magdalena Rybarikova und Garbiñe Muguruza. Die Spanierin hatte im Achtelfinale Angelique Kerber bezwungen. Muguruza gewann 2016 die French Open und stand 2015 in Wimbledon im Finale, das sie gegen die derzeit schwanger pausierende Serena Williams verlor. Die 28 Jahre alte Rybarikova hat es erstmals unter die besten Vier bei einem Grand Slam geschafft.

GARBINE MUGURUZA (Spanien/23/15.) - MAGDALENA RYBARIKOVA (Slowakei/28/87.) *

Muguruza kennt die Erfahrung eines Endspiels. Vor zwei Jahren unterlag sie Serena Willams 4:6, 4:6. Auch 2015 hatte die Spanierin auf dem Weg ins Finale Angelique Kerber aus dem Turnier geworfen. Im direkten Vergleich mit der Überraschungs-Halbfinalistin Rybarikova steht es 2:2, das letzte Aufeinandertreffen liegt allerdings zwei Jahre zurück. Rybarikova hat bislang noch nie bei einem Grand Slam die zweite Woche erreicht. Als Nummer 87 der Welt ist sie die am tiefsten notierte Wimbledon-Halbfinalistin seit 2008. Spielt Muguruza so auf wie im bisherigen Turnier, ist sie die klare Favoritin.

VENUS WILLIAMS (USA/37/11.) - JOHANNA KONTA (Großbritannien/26/7.)

Hier die fünfmalige Wimbledonsiegerin, siebenmalige Grand-Slam-Championesse, ehemalige Nummer eins der Welt - dort die bislang international eher unbekannte Britin, die ihr zweites Halbfinale bei einem Grand Slam bestreitet nach den Australian Open 2016. Damals unterlag sie der späteren Siegerin Angelique Kerber. Im direkten Vergleich mit Venus Williams führt Konta 3:2. In diesem Jahr verlor sie auf Sand in Rom und gewann auf Hartplatz in Miami. Sie ist die erste britische Wimbledon-Halbfinalistin seit Virginia Wade 1978 und wäre die erste Wimbledonsiegerin von der Insel seit Wade 1977.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.