Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Deutsches Tennis-Quartett in Madrid ausgeschieden

Tennis Deutsches Tennis-Quartett in Madrid ausgeschieden

Für die deutschen Tennis-Profis war es kein guter Nachmittag beim Turnier in Madrid. Nach Laura Siegemund schieden auch Mischa Zverev, Florian Mayer und Tommy Haas aus. Nur Alexander Zverev hielt die deutsche Fahne hoch.

Alexander Zverev hat sein Auftaktmatch in Madrid gewonnen.

Quelle: Matthias Oesterle

Madrid. Alexander Zverev hat sein Auftaktmatch beim Turnier in Madrid gewonnen und damit für den einzigen kleinen Lichtblick bei den deutschen Tennisspielern gesorgt.

Zwei Tage nach seinem Turniersieg von München setzte sich Deutschlands derzeit bester Tennisspieler am Dienstagabend gegen den Spanier Fernando Verdasco mit 7:5, 6:3 durch und zog damit in die zweite Runde ein. Dort trifft der 19. der Weltrangliste auf den Weltranglistensiebten Marin Cilic aus Kroatien.

Tennis-Altmeister Tommy Haas schied gleich zum Auftakt aus. Der 39 Jahre alte Wahl-Amerikaner unterlag dem Luxemburger Linkshänder Gilles Muller an dessen 34. Geburtstag 4:6, 6:7 (7:9). Zuvor hatte auch der Hamburger Mischa Zverev in der ersten Runde mit 3:6, 6:7 (5:7) gegen den 20-jährigen Kroaten Borna Coric verloren. Florian Mayer scheiterte in der zweiten Runde am Belgier David Goffin. Der Routinier aus Bayreuth unterlag dem an Nummer neun gesetzten Goffin nach ausgeglichenem ersten Satz 6:7 (3:7), 0:6.

Die Herren-Konkurrenz beim Sandplatzturnier in Madrid ist mit knapp 5,5 Millionen Euro dotiert. Im mit 5,3 Millionen Euro dotierten Damen-Turnier verpasste Laura Siegemund mit 2:6, 6:4, 3:6 gegen die Amerikanerin Coco Vandeweghe eine weitere Überraschung, nachdem die Metzingerin in der ersten Runde die Britin Johanna Konta ausgeschaltet hatte.

Ins Achtelfinale war am Montag dagegen Angelique Kerber eingezogen. Über die damit verbundene Rückkehr an die Spitze der Weltrangliste zeigte sich die Norddeutsche am Dienstag erfreut. "Es ist natürlich immer wieder schön, seinen Namen oben auf der Rangliste zu sehen", sagte sie der Deutschen Presse-Agentur. Hauptsächlich schaue sie aber auf ihr Spiel, Ziele seien Siege bei den großen Turnieren. "Das ist das, worauf ich mich fokussiere", sagte die Kielerin, deren nächste Gegnerin die Kanadierin Eugenie Bouchard ist.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.