Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Frankreich und Italien im Davis-Cup-Viertelfinale

Tennis Frankreich und Italien im Davis-Cup-Viertelfinale

Die Tennis-Teams aus Frankreich und Italien sind vorzeitig in das Viertelfinale im Davis Cup eingezogen. Das französische Doppel Richard Gasquet/Jo-Wilfried Tsonga gewann in Guadeloupe gegen Philip Bester/Vasek Pospisil 7:6 (7:4), 6:1, 7:6 (7:4) und holte damit den entscheidenden dritten Punkt.

Melbourne. Die Auswahl von Kapitän Yannick Noah trifft vom 15. bis 17. Juli auf den Gewinner der Partie zwischen Deutschland und Tschechien (1:2).

Italien setzte sich in Pesaro gegen die Schweiz durch, die allerdings ohne Roger Federer und Stan Wawrinka angetreten waren. Simone

 

Bolelli und Andreas Seppi sorgten durch einen 6:3, 6:1, 6:3-Erfolg gegen Marco Chiudinelli und Henri Laaksonen für die 3:0-Führung.

In den weiteren Partien fällt die Entscheidung erst am Sonntag. Rekordsieger USA führt in Australien 2:1, Titelverteidiger Großbritannien liegt gegen Japan 2:1 vorn. Serbien muss mit dem Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic ein 1:2 gegen Kasachstan aufholen, Argentinien führt in Polen ebenso 2:1 wie Kroatien in Belgien.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr