Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Hohe Geldstrafen für Tomic und Medwedew in Wimbledon

Tennis Hohe Geldstrafen für Tomic und Medwedew in Wimbledon

Nach ihren unrühmlichen Abschieden aus Wimbledon müssen die Tennisprofis Bernard Tomic und Daniil Medwedew hohe Strafen zahlen.

Der Tennis-Weltverband ITF belegte den Australier Tomic für seinen lustlosen Auftritt beim Erstrunden-Aus gegen den Hamburger Mischa Zverev mit 15 000 Dollar Buße.

Daniil Medwedew hatte aus Ärger über Entscheidungen einige Münzen vor den Stuhl des Schiedsrichters geworfen.

Quelle: Kirsty Wigglesworth

London. Tomic hatte nach der Niederlage in nur 84 Minuten erklärt, er habe sich auf dem Platz gelangweilt und es schwer gefunden, sich zu motivieren.

Tomics Ausrüster Head erklärte die Zusammenarbeit mit dem 24-Jährigen für beendet. "Wir waren extrem enttäuscht von den Aussagen", hieß es in einer Stellungnahme des Unternehmens. Die geäußerte Meinung reflektiere in keiner Weise "unsere Einstellung zum Tennis, unsere Leidenschaft und unseren Respekt für das Spiel".

Medwedew muss insgesamt 14 500 Dollar für mehrmaliges unsportliches Verhalten bei der Zweitrunden-Niederlage gegen den Belgier Ruben Bemelmans zahlen. Nach dem verlorenen Fünf-Satz-Match hatte er am Mittwoch einige Münzen vor den Stuhl von Schiedsrichterin Mariana Alves geworfen, deren Entscheidungen den Russen mehrfach erbost hatten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.