Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Klizan gewinnt überraschend das Hamburger Tennisturnier

Tennis Klizan gewinnt überraschend das Hamburger Tennisturnier

Das Finale der German Open war diesmal eher etwas für Tennisexperten: Am Ende setzte sich der Slowake Klizan gegen den Uruguayer Cuevas durch - die rund 6500 Zuschauer auf dem gut besuchten Centre Court in Hamburg kamen aber nur 59 Minuten auf ihre Kosten.

Hamburg. Der Slowake Martin Klizan hat überraschend das Sandplatztennisturnier am Hamburger Rothenbaum gewonnen. Der Weltranglisten-47. besiegte den favorisierten Uruguayer Pablo Cuevas 6:1, 6:4. Dafür benötigte der mit einer gewaltigen Vorhand ausgestattete Linkshänder nur 59 Minuten.

Für den 27-Jährigen war es der zweite Turniersieg in diesem Jahr bei einem ATP-500er-Event. Im Februar hatte der Mann aus Bratislava schon in Rotterdam triumphiert. Mit seinem fünften Karrieretitel verdiente er sich 500 Weltranglistenpunkte und 316 000 Euro. Insgesamt waren die 110. German Open mit 1,39 Millionen Euro dotiert.

Klizan widmete den Pokal in Form einer Hamburger Schiffsschraube den Opfern des Anschlags von Nizza. "Ich habe einen Freund, der diese Tragödie in Nizza überlebt hat. Lasst uns alle für Frankreich beten."

Der aufschlagstarke Sandplatzspezialist Cuevas, die Nummer 24 der Tenniswelt, hatte zuvor im Turnierverlauf weder einen Satz noch ein Aufschlagspiel verloren. Klizan spielte aber das Match seines Lebens. Der Südamerikaner Cuevas hatte sich in dieser Woche in die Herzen der Hamburger Zuschauer gespielt. Während der Siegerehrung auf dem mit rund 6500 Zuschauern gut besuchten Centre Court konnte der 30-Jährige schon wieder lächeln - und begrüßte das Publikum mit einem "Moin Hamburg!"

Turnierdirektor Michael Stich äußerte sich in seiner Rede zu dem dünn besetzten Teilnehmerfeld: "Es gab viele Diskussionen und natürlich sind große Namen toll, andererseits ist die Qualität des Sports entscheidend. Der Rothenbaum lebt, und er wird auch weiterleben."

Der 47 Jahre alte frühere Wimbledon-Champion aus Elmshorn hatte 1993 das traditionsreichste deutsche Profitennisturnier gewonnen - und ist damit bis dato der letzte deutsche Sieger. In diesem Jahr war Philipp Kohlschreiber aus Augsburg als letzter der sieben gestarteten Deutschen im Viertelfinale ausgeschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr