Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nächste US-Open-Absage: Auch Murray tritt nicht an

Tennis Nächste US-Open-Absage: Auch Murray tritt nicht an

Der Weltranglisten-Zweite Andy Murray hat als fünfter Topspieler seine Teilnahme an den US Open abgesagt.

Wegen einer Hüftverletzung könne er nicht antreten, gab der schottische Tennisprofi in New York bekannt.

Mit Andy Murray (Nr. 2 der Setzliste) verzichtet ein weiterer Top-Spieler auf die US-Open.

Quelle: Joe Toth

New York. Wegen der Blessur hatte der US-Open-Sieger von 2012 bereits seit Wimbledon kein Match mehr bestritten. Von der Absage könnte der an Position vier gesetzte Hamburger Alexander Zverev profitieren, weil Murray ein möglicher Halbfinal-Gegner von ihm gewesen wäre.

Auch für Philipp Kohlschreiber hat Murrays Verzicht Folgen, wie die Organisatoren mitteilten. Der Augsburger rückt damit unter die gesetzten Spieler vor und trifft in der ersten Runde nicht wie ursprünglich vorgesehen auf den Franzosen Benoit Paire, sondern auf Tim Smyczek aus den USA.

Vor Murray hatten der Weltranglisten-Vierte und Titelverteidiger Stan Wawrinka (Schweiz), Novak Djokovic (Serbien/5.), Kei Nishikori (Japan/10.) und Milos Raonic (Kanada/11.) ihren Verzicht erklären müssen. Als Topfavoriten für das abschließende Grand-Slam-Turnier der Saison gelten der Schweizer Roger Federer und der Spanier Rafael Nadal. Die US Open beginnen am Montag.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Tennis

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.