Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
1. FC Lok Lok Leipzig beteiligt sich an Internationalen Wochen gegen Rassismus
Sportbuzzer 1. FC Lok Lok Leipzig beteiligt sich an Internationalen Wochen gegen Rassismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 19.03.2012
Anzeige
Leipzig

„Wir sind der Meinung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit haben weder auf dem Fußballplatz noch in unserer Gesellschaft Platz", so Lok-Sprecher Carsten Muschalle in einer Mitteilung des Vereins vom Montag.

In der Halbzeitpause der Oberliga-Partie liefen Juniorenspieler aus allen Jugendmannschaften um das Feld, während über die Stadionlautsprecher die 28 Länder genannt wurden, aus denen Spieler und Trainer des 1. FC Lok stammen oder in denen sie ihre Wurzeln haben. Dazu gehören neben Deutschland auch Afghanistan, Jamaika, Neuseeland, Südkorea und die Schweiz.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nächster Sieg für den 1. FC Lokomotive Leipzig: In der Oberliga-Partie gegen die Reserve des FC Erzgebirge Aue haben sich die Blau-Gelben am Sonntag mit 2:0 (1:0) durchgesetzt.

18.03.2012

Bundes- und Oberliga-Fußball bietet der 1. FC Lok Leipzig am Sonntag im heimischen Bruno-Plache-Stadion. Bevor die Männer um 15 Uhr gegen die Zweite von Erzgebirge Aue ran müssen, empfängt das Frauenteam um 11 Uhr Bayer Leverkusen.

16.03.2012

Die Fußballerinnen des 1. FC Lok Leipzig verlieren im Kampf um den Klassenverbleib in der Bundesliga weiter an Boden. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Brauße verlor am Mittwoch in der Nacholpartie vom 12. Spieltag  gegen den FCR Duisburg deutlich mit 1:6 (0:4).

14.03.2012
Anzeige