Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lok Leipzig verpasst Zuschauerrekord - fünfter Sieg in Serie gegen Wacker Gotha

Lok Leipzig verpasst Zuschauerrekord - fünfter Sieg in Serie gegen Wacker Gotha

Auf den angestrebten Zuschauerrekord im Bruno-Plache-Stadion mussten der 1. FC Lok Leipzig am Freitagabend verzichten. Das Team um Trainer Willi Kronhardt entschädigte sich und die 3277 Fans jedoch mit einem 3:0 gegen Wacker Gotha.

Voriger Artikel
Martin Dolecek verlässt Lok Leipzig – Kronhardt erwartet gegen Gotha „harten Kampf“
Nächster Artikel
Wegen Sicherheitsauflagen: Lok-Fans müssen gegen Dynamo II im RB-Block stehen

Leipzigs Torschütze zum 1:0: Rico Engler (l.).

Quelle: Christian Nitzsche

Leipzig. Damit gelang den Leipzigern der bereits  fünfte Sieg in Serie. Nur noch drei Punkte trennen die Probstheidaer vom zweiten Platz in der Fußball-Oberliga.

Von Beginn an drängte der FCL die Gothaer (13. in der Tabelle) in ihre Hälfte zurück. Die erste Gelegenheit bot sich Benedikt Seipel in der 20. Minute, der den Ball jedoch gegen den Pfosten lenkte. Mit einer Direktannahme auf der Strafraumgrenze und dem anschließenden 1:0 brachte Rico Engler die Leipziger in Führung. Zwei Minuten vor der Pause erköpft Christoph Schulz nach Eingabe durch Seipel das 2:0. Damit hat Lok Leipzig aus drei Chancen zwei Tore gemacht.

Die zweite Halbzeit ist noch gar nicht richtig angepfiffen, schon drückt Benjamin Fraunholz in der 47. Minute nach einem groben Schnitzer von Wackers Keeper André Koop das Leder aus zwei Metern über die Linie. Wacker Gotha übte sich in Schadensbegrenzung. In der 65. Minute versuchte es Mittelfeldspieler Stephan Kubirske für die Gäste, doch Leipzigs Schlussmann Christoph Gäng spitzelt ihm den Ball geistesgegenwärtig vom Fuß. Es blieb beim 3:0.

Den 1. FC Lok Leipzig trennen nun nur noch zwei Punkte vom Tabellenzweiten Rot-Weiß Erfurt II. Bereits am Gründonnerstag geht es gegen Budissa Bautzen, wiederum im heimischen Plache-Stadion. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Im Vorfeld der Begegnung hatten Leipziger Fans 30.000 Flyer in der Stadt verteilt um 4000 Zuschauer ins Bruno-Plache-Stadion zu locken. Ob des schlechten wetters am Freitag fanden aber nur 3277 Lok-Anhänger den Weg ins Probstheidaer Stadion.

1:0 (32. Minute) - Rico Engler

2:0 (43. Minute) - Christoph Schulz

3:0 (47. Minute) - Benjamin Fraunholz

Gelbe Karten: Christian Heim (Wacker Gotha, 30,. Minute); Rico Engler (Lok, 38. Minute)

Zuschauer: 3277

Johannes Angermann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus 1. FC Lok

23. Handball-Weltmeisterschaft der Frauen vom 1. bis 17. Dezember 2017 in Deutschland. Alle Infos hier! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.