Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
1. FC Lok Sieben Niederlagen in Folge: Jürgen Brauße tritt als Trainer der Lok-Frauen zurück
Sportbuzzer 1. FC Lok Sieben Niederlagen in Folge: Jürgen Brauße tritt als Trainer der Lok-Frauen zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 18.04.2012
Nach sieben Niederlagen in Folge hat Jürgen Brauße mit sofortiger Wirkung seinen Rücktritt als Trainer der Bundesliga-Frauen des 1. FC Lokomotive Leipzig erklärt. Quelle: Christian Nitsche
Leipzig

Ausschlaggebend sei die deutlich 2:9-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg am vergangenen Sonntag gewesen, teilte der Verein am Mittwoch mit.

„Das Auftreten der Mannschaft in den letzten Tagen erweckte den Eindruck, dass die Spielerinnen nicht mehr an den sportlichen Erfolg glauben", so Jürgen Brauße. „Unter dieser Voraussetzung macht es keinen Sinn, in der bestehenden Konstellation weiterzuarbeiten." Vielleicht gelinge es einem neuen Trainer, neue Impulse zu setzen.

Präsidiumsmitglied Bernd Wickfelder zollte dem scheidenden Trainer großen Respekt für seine Entscheidung und betonte: „Wir danken Jürgen Brauße ausdrücklich für die in der Vergangenheit geleistete Arbeit, die den Bundesliga-Aufstieg überhaupt erst möglich gemacht hat."

In den verbleibenden fünf Spielen wird Frank Tresp, bislang Trainer der 2. Mannschaft, die Lok-Frauen betreuen. Die kämpfen derzeit um den Klassenerhalt in der 1. Bundesliga.

ic

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der 1. FC Lok Leipzig hat am Sonntag in der Fußball-Bundesliga der Frauen eine bittere 2:9 (1:5)-Heimniederlage gegen den VfL Wolfsburg kassiert. Zwar startete Lok gegen den nunmehrigen Tabellenzweiten aussichtsreich in die Partie und ging bereits in der 1. Minute nach einem Freistoß durch Angelina Lübcke mit 1:0 in Führung.

15.04.2012

Das Bezirksliga-Spiel zwischen der 2. Mannschaft des 1. FC Lok Leipzig und Roter Stern Leipzig am Sonntag ist abgesagt worden. Das hat der Sächsische Fußballverband entschieden.

12.04.2012

Fußball-Oberligist Lok Leipzig hat nicht zurück in die Erfolgsspur gefunden. Am Mittwochabend unterlag das Team um Trainer Willi Kronhardt bei Dynamo Dresden II mit 3:0 (1:0).

11.04.2012