Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
1. FC Lok Trainersuche in Probstheida: Lok Leipzig führt Gespräche mit fünf Kandidaten
Sportbuzzer 1. FC Lok Trainersuche in Probstheida: Lok Leipzig führt Gespräche mit fünf Kandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 20.12.2011
"Das Rennen ist völlig offen", sagt Lok-Leipzig-Präsident Michael Notzon, der bei der Trainersuche die Verhandlungen führt. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

"Wir werden mit fünf Kandidaten Vorgespräche führen und dann mit zwei bis drei Anwärtern final verhandeln", erklärte Vereins-Präsident Michael Notzon in einer Sitzungspause um 22.45 Uhr.

"Die Einladungen sind schon heute Abend rausgegangen, die Trainer kommen nach Leipzig, wir haben Termine vor und zwischen den Feiertagen vereinbart." Die Entscheidung über den neuen Coach soll noch in diesem Jahr fallen.

Namen wollte Notzon nicht nennen. Man habe mit den Betroffenen Stillschweigen vereinbart. Es seien junge und sehr erfahrene Trainer unter den Kandidaten, die aus verschiedenen Regionen anreisen. "Wir haben keinen Favoriten, das Rennen ist völlig offen."

Das gleiche gelte für die Frage, ob und wann Lok einen Sportdirektor verpflichten wird. "Es gibt Trainer, die keinen sportlichen Leiter brauchen und dieses Feld mit abdecken", sagte Notzon. In der fünften Liga werde man aus finanziellen Gründen wohl auf diesen Posten verzichten."

Mehr zum Thema lesen Sie am Dienstag in der Leipziger Volkszeitung oder im E-Paper bei LVZ-Online !

Steffen Enigk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Super Regio Cup in Riesa sind die Oberliga-Fußballer des 1. FC Lokomotive Leipzig am Sonntag nicht über die Vorrunde hinaus gekommen. Die Messestädter konnten vor 3200 Zuschauern bei der Hallenmeisterschaft des Nordostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) keines ihrer zwei Spiele gewinnen.

18.12.2011

Das Bundesliga-Spiel der Frauen von Lok Leipzig gegen den FCR 2001 Duisburg am Sonntag ist abgesagt worden. Die zuständige Platzkommission entschied am Samstagmorgen, dass der Rasen im Bruno-Plache-Stadion wegen des Sturmtiefs „Joachim“, das in der vergangenen Nacht über Sachsen zog, nicht bespielbar ist.

17.12.2011

Das letzte Spiel des Jahres ist gleichzeitig das erste der Rückrunde und ein schwerer Brocken: Die Bundesliga-Fußballerinnen von Lok Leipzig empfangen am Sonntag den Tabellenzweiten FCR 2001 Duisburg.

15.12.2011
Anzeige