Volltextsuche über das Angebot:

-4 ° / -10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
BSG Chemie bleibt gegen den Heidenauer SV das dritte Spiel in Folge torlos

BSG Chemie bleibt gegen den Heidenauer SV das dritte Spiel in Folge torlos

Bereits das dritte Spiel in Folge ist die BSG Chemie torlos geblieben. Im Samstagsspiel trennten sich die Leipziger und der Heidenauer SV mit 0:2. Schon in der dritten Minute gerieten die Gastgeber im Alfred-Kunze-Sportpark durch ein unglückliches Eigentor von Toni Staigys in Rückstand.

Voriger Artikel
Chemie Leipzig empfängt Heidenauer SV – SFV-Gericht bestätigt Leutzscher Punktabzug
Nächster Artikel
Nachholspiel am Donnerstag: Chemie Leipzig empfängt die Kickers im Kunze-Sportpark

BSG-Spieler Erik Bader (rechts) im Zweikampf mit Rocco Bischoff beim Hinspiel im November. Damals mussten sich die Leipziger mit 1:2 geschlagen geben.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. „In der ersten Halbzeit haben wir sechs hundertprozentige Torchancen liegen lassen", fasst BSG-Trainer René Behring die Partie gegen den Dritten der Sachsenliga zusammen. „Bis zur Pause ist es uns dann nicht gelungen, ein Unentschieden zu erzielen." Vor 682 Zuschauern nutzten die Gäste in der zweiten Halbzeit gleich die erste Chance in der 60. Minute. Es folgte das 0:2 durch Thomas Jenoviak. Bis zum Abpfiff sollte sich daran auch nichts mehr ändern.

Bereits am Donnerstag steht für die BSG das Derby gegen Markkleeberg an. Trainer Behring: „Wir müssen wieder lernen Tore zu schießen." Anstoß ist um 17.30 Uhr im heimischen Alfred-Kunze-Sportpark.

Endstand: 0:2 (0:1)

Torschützen:

0:1 - Toni Staigys (Eigentor, 3. Minute)

0:2 - Thomas Jenoviak (60. Minute)

Zuschauer: 682

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

23. Handball-Weltmeisterschaft der Frauen vom 1. bis 17. Dezember 2017 in Deutschland. Alle Infos hier! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.