Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
BSG Chemie holt nur einen Punkt in Plauen - Leipzigs Trainer mit Leistung unzufrieden

BSG Chemie holt nur einen Punkt in Plauen - Leipzigs Trainer mit Leistung unzufrieden

Angesichts der angespannten Personalsituation kam Fußball-Landesligist BSG Chemie Leipzig am Samstagnachmittag beim VFC Plauen II nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Voriger Artikel
BSG Chemie Leipzig auf den Spuren der SG Leutzsch im Vogtland
Nächster Artikel
Leutzscher Liaison: BSG Chemie Leipzig will mit TuS gemeinsame Nachwuchsteams bilden

René Behring, Trainer der BSG Chemie Leipzig (Archivfoto)

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Gegen die Viertletzten der Tabelle boten die Leutzscher vor knapp 450 Zuschauern eine schwache Leistung. Von einer „absolut desolaten“ ersten Halbzeit sprach dann auch Trainer René Behring gegenüber LVZ-Online. „Unsere Qualität vor dem Tor lässt zu wünschen übrig und wir können die fehlenden Spieler nicht kompensieren. Wir können froh sein, dass wir kein Gegentor bekommen“, fasste der Coach zusammen. Die BSG war mit dem Minimum von drei Auswechselspielern ins Vogtland gereist.

In der Halbzeitpause machte Behring seinem Unmut Luft. „Das war eine rigorose Ansprache, ich habe die passenden Worte gefunden“, berichtete der Trainer. Im zweiten Durchgang waren die Leipziger die spielbestimmende Mannschaft, aber zwingende Chancen sprangen dabei nicht heraus.

„So geht es nicht weiter“, zeigte sich der Übungsleiter enttäuscht über die Leistung des Teams. „Heidenau wird in der nächsten Woche ein ganz anderes Kaliber.“ Nach Behrings Ansicht wird die BSG-Personaldecke aber noch einige Zeit dünn bleiben. Mehrere Spieler laborieren an langwierigen Verletzungen.

maf

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus BSG Chemie

23. Handball-Weltmeisterschaft der Frauen vom 1. bis 17. Dezember 2017 in Deutschland. Alle Infos hier! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.