Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
BSG Chemie Nachholspiel am Donnerstag: Chemie Leipzig empfängt die Kickers im Kunze-Sportpark
Sportbuzzer BSG Chemie Nachholspiel am Donnerstag: Chemie Leipzig empfängt die Kickers im Kunze-Sportpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:18 04.04.2012
Anzeige
Leipzig

Von einer leichten Aufgabe kann dennoch nicht die Rede sein: Zum einen präsentierten sich die Kickers seit Rückenstart stark verbessert, während Chemie derzeit eigene Tore vermissen lässt. Zum anderen birgt der kurzfristig anberaumte Spieltermin viel Ungewissheit. Die Nachholpartie wurde von Kommune und Polizei als Sicherheitsspiel eingestuft und erst vor wenigen Tagen stand nach langem Hin und Her der Termin fest. Das sorgt bei Spielern und Fans für Probleme.

„Die Mannschaft stellt sich morgen praktisch selbst auf“, sagte Chemie-Trainer René Behring gegenüber LVZ-Online. In seinem ohnehin arg ersatzgeschwächten Team werden am Donnerstagnachmittag aufgrund beruflicher Verpflichtungen noch weitere Lücken entstehen. Praktisch heißt das: Wer es von den Spielern bis zum Anpfiff in den Kunze-Sportpark schafft, spielt auch. So muss der Chemie-Coach neben den verletzten Martin Gröbel, Erik Bader, Florian Gerber sowie Tim Krömer wohl auch auf Kapitän Daniel Lippmann und Sturmtank Thomas Hönemann verzichten.

Gerade Thomas Hönemann zählt zu den wenigen Chemie-Offensivkräften, die in dieser Saison schon mehrfach getroffen haben. Zuletzt schoss der frühere Markranstädter das 1:0 beim Triumph über Einheit Kamenz. „Das erste Tor ist immer das schwerste, dann ist das Selbstvertrauen da“, analysiert Behring. In seinem Team fehle derzeit allerdings ein Garant für den wichtigen ersten Torerfolg. Am vergangenen Wochenende versemmelten seine Mannen zwei Dutzend klare Chancen, standen am Ende wieder ohne Erfolgserlebnis da.

„In solch einer Situation muss man ruhig bleiben und Vertrauen haben“, sagt Behring und schiebt hinterher: „Der Wille im Team ist da und jede Serie, auch die negative, hat einmal ein Ende.“ Mit den eigenen, bekannt lautstarken Fans im Rücken könnte die am Donnerstagnachmittag reißen. Allerdings macht sich der Coach keine großen Hoffnungen auf übermäßigen Andrang an den Kassen des Kunze-Sportparks. „Auch unsere Fans haben mit diesem Spieltermin am Donnerstagnachmittag sicher Probleme. Wir rechnen deshalb nur mit etwa 300“, sagte Behring.

Internet: www.chemie-leipzig.de

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bereits das dritte Spiel in Folge ist die BSG Chemie torlos geblieben. Im Samstagsspiel trennten sich die Leipziger und der Heidenauer SV mit 0:2. Schon in der dritten Minute gerieten die Gastgeber im Alfred-Kunze-Sportpark durch ein unglückliches Eigentor von Toni Staigys in Rückstand.

31.03.2012

Am Sonnabend kommt der Sachsenliga-Dritte in den Kunze-Sportpark, wo ab 15 Uhr die BSG Chemie Leipzig ihre Chance suchen wird, doch noch in den Aufstiegskampf einzugreifen.

30.03.2012

Spielgemeinschaften sind nichts Neues. Besonders die geburtenschwachen Jahrgänge der 90er Jahre sorgen vornehmlich im Nachwuchsfußball für einen Boom diesbezüglicher Kooperationen zwischen zwei oder mitunter mehreren Vereinen.

27.03.2012
Anzeige