Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Nach vier Jahren Titel-Abstinenz: HC Leipzig Favorit beim Final Four in eigener Halle

Nach vier Jahren Titel-Abstinenz: HC Leipzig Favorit beim Final Four in eigener Halle

Der Druck für den HC Leipzig vor dem Saisonhöhepunkt ist groß, die Vorfreude auf das Finalturnier im DHB-Pokal aber noch größer. «Wir sind stolz darauf, dass Leipzig ein Wochenende lang der Mittelpunkt der Handballwelt in Deutschland sein wird.

Voriger Artikel
Bereits 7500 Tickets für das Final Four verkauft – HC Leipzig brennt auf die Pokalendrunde
Nächster Artikel
Keine Party-Pläne und viel Prominenz zur Pokalendrunde beim HC Leipzig

Bis zu 6000 Zuschauer werden beim Final Four in der Arena Leipzig an jedem Tag erwartet.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Die Favoritenrolle für das Turnier müssen wir annehmen», sagte HCL-Manager Kay-Sven Hähner. Nicht nur das Heimrecht und der zweite Tabellenplatz in der Bundesliga machen die Gastgeber zum Titelanwärter. In den letzten beiden Spielen vor der Pokalendrunde bezwang Leipzig in der Meisterschaft die zwei Final-Four-Teilnehmer Leverkusen und Buxtehude.

Nach zwanzig Jahren mit einem festen Austragungsort hatte sich die Handball Bundesliga Frauen (HBF) in dieser Saison erstmals für eine Ausschreibung unter den Endrunden-Teilnehmern entschieden. Leipzig machte das Rennen und bekam dabei Unterstützung aus dem Rathaus. 25 000 Euro, eine mietkostenfreie Halle sowie eine große Werbeaktion steuert die Stadt für das mehr als 200 000 Euro teure Turnier bei.  

"Turnier vor toller Kulisse genießen"

phpfEgDRa20130823184050.jpg

Leipzigs Karolina Kudlacz wird auch in der DHB-Pokal-Endrunde an ihre Grenzen gehen.

Quelle: Sebastian Brauner

HCL-Kapitän Karolina Kudlacz ist sich sicher, dass die Lust ihres Teams auf den Pokalsieg größer ist als die Last der Erwartungen. Die 29-jährige Sportpsychologin weiß aber auch: «Wir müssen das Turnier vor dieser tollen Kulisse genießen und nicht ständig an den Titel denken. Das könnte uns sonst zum Verhängnis werden.»

Maura Visser, Spielmacherin beim Gastgeber und Gesicht der Werbekampagne für das Turnier, sagt: «Wir warten nun schon so lange auf einen Titel, ich will diesen Pokal unbedingt.» Bis zuletzt hatte Leipzig auch auf die Rückkehr von Torhüterin Katja Schülke nach der Schwangerschaftspause gehofft. Doch die 30-Jährige fing sich vergangene Woche einen Infekt ein und ist nicht dabei.

Im ersten Halbfinale trifft der HCL am Samstag auf den Buxtehuder SV. Die Nordlichter feierten kürzlich ihr 25. Jahr in der Bundesliga, sind dort eine feste Größe, haben aber noch nie einen nationalen Titel gewonnen. Obwohl der BSV vor zwei Wochen in Leipzig mit 24:35 mächtig unter die Räder kam, sagt Trainer Dirk Leun vor der vierten Finalrunden-Teilnahme seines Teams: «Diesmal werden wir ganz anders auftreten. Buxtehude sollte man niemals abschreiben.»

Blomberg fühlt sich als Außenseiter wohl

dpafc12b26bfc1384102826.jpg

Kim Naidzinavicius (Mitte) im Trikot der deutschen Nationalmannschaft.

Quelle: Carmen Jaspersen

Große Hoffnung auf den Titel hat auch der TSV Bayer 04 Leverkusen. Das Team um die junge Nationalspielerin Kim Naidzinavicius spielt nach Startschwierigkeiten eine starke Saison und belegt derzeit Platz drei in der Bundesliga. Die Mannschaft von Trainerin Heike Ahlgrimm warf im Viertelfinale den Vorjahressieger Thüringer HC aus dem Wettbewerb.

Leverkusen steht im zweiten Semifinale der HSG Blomberg-Lippe gegenüber, die als Außenseiter des Turniers gilt. «Das gefällt uns, wir fühlen uns in dieser Rolle sehr wohl», betont Trainer Andre Fuhr. Dass sein Team auch für eine Überraschung sorgen kann, zeigte es in der zweiten Runde, als die HSG beim VfL Oldenburg gewann. Ob die zentrale Spielerin Xenia Smits nach einem Haarriss in der Speiche des linken Unterarms bis zum Wochenende wieder fit wird, ist ungewiss. «Der Gips wurde am Dienstag abgenommen. Es wird sich erst vor Ort entscheiden, ob sie spielen kann», erklärte HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch.

Anne Grimm, dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News