Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Aue-Coach Tomislav Stipic macht klar: Wir wollen gegen RB Leipzig gewinnen
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 27.10.2014
Anzeige

Die „Veilchen“ streben am Mittwoch (19.00 Uhr) die Überraschung an und wollen den Gegner aus dem Wettbewerb werfen. „Wir wollen unseren Spielstil durchdrücken und gewinnen“, erklärte Aue-Trainer Tomislav Stipic.

Ein wenig hadert Aue mit der kürzeren Regenerationszeit. „Wir haben erst am Sonntag in Sandhausen gespielt, RB schon am Freitag gegen Bochum. Sicher werden wir müder sein als der Gegner. Und ich bin auch davon überzeugt, dass die Partie eine Kraftfrage für uns wird“, mutmaßte Stipic am Montag. Personell ist mit keinen Überraschungen zu rechnen. Nils Miatke (Reha nach Leisten-OP), Solomon Okoronkwo (Muskelsehnenentzündung) und Thomas Paulus (Oberschenkel) werden definitiv ausfallen.

Dennoch ist Stipic davon überzeugt, dass Aue genug Selbstvertrauen gesammelt hat, um es am Mittwoch besser als bei der Niederlage in der Liga zu machen. Bei der saß allerdings noch sein Vorgänger Falko Götz auf der Bank. „Wir haben unter meiner Regie elf Punkte geholt und ich denke, dass wir daraus genug Kraft und Energie ziehen können, um die Partie erfolgreich zu gestalten“, sagte der 35-Jährige überzeugt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-3860468893001-LVZ] Leipzig. Es sind die Mannschaften der Stunde: RB Leipzig ist zurück auf einem Aufstiegsrang, Erzgebirge Aue hat sich nach Minusstart und Trainerwechsel von den Abstiegsrängen verabschiedet.

27.10.2014

Peter Neururer hat gestern Abend mit seinen Fußballern Leipziger Boden betreten, will heute in der Red-Bull-Arena (18.30 Uhr) den Roten Bullen ans Fell. Bochums Coach, 59, ist kein enger Freund der 2009 geschlüpften Rasenballer, bevorzugt die ungekämmte Fußballer-Sprache, wäre 1999 um ein Haar beim VfB Leipzig gelandet.

24.10.2014

Hinter RB Leipzig liegt eine Woche voller Negativschlagzeilen. Beim Club in Nürnberg wurde pomadig gekickt und knapp verloren. Der letzte Sieg liegt gar einen Monat zurück.

22.10.2014
Anzeige