Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Ex-RB-Coach Peter Pacult wagt Neustart in der vierten österreichischen Liga
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 29.09.2016
Peter Pacult, Ex-Trainer von Rb Leipzig und Dynamo Dresden, versucht sein Glück nun in der 4. österreichischen Liga. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Stripfing

Der frühere Coach von RB Leipzig und der SG Dynamo Dresden, Peter Pacult, steht vor einem Trainer-Comeback in der vierten österreichischen Fußball-Spielklasse. Laut LaOla1.at übernimmt der 56-Jährige, der in Deutschland auch den TSV 1860 München betreute, den SV Stripfing. 

Der mit Aufstiegsambitionen gestartete Klub aus der niederösterreichischen Region Waldviertel ist derzeit nur Tabellenachter in der 1. Landesliga. Pacult, dessen letztes Trainer-Engagement bei NK Zavrc (Slowenien) im Oktober 2015 nur zwei Spiele andauerte, ist zurzeit vereinslos. 

Seinen wohl größten Erfolg als Coach feierte der ehemalige Stürmer im Jahr 2008, als er Rapid Wien zum bislang letzten Meistertitel seiner Klubhistorie führte. In der deutschen Bundesliga saß der gebürtige Wiener von 2001 bis 2003 bei den Münchner Löwen auf der Trainerbank.

SID

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Und der nächste Fan-Boykott gegen RB Leipzig: Auch der Augsburger Anhang will den Trip in die Messestadt verweigern. Am Freitag (Anpfiff: 20.30 Uhr) öffnen die Rasenballer deshalb erstmals einen Teil des Gästeblocks für ihre Fans und bieten zusätzliche Karten zum Verkauf

28.09.2016

Als Georg Teigl von RB Leipzig zum FC Augsburg wechselte, vergoss so mancher Messestädter eine heimliche Träne. Am Freitag könnte der 25-Jährige mit seinem neuen Club an die alte Wirkungsstätte zurückkehren. Ein Interview über Startprobleme und Kochen mit Diego Demme.

28.09.2016

Leipzig überholt Leverkusen, Mainz und Wolfsburg: In einem bundesweiten Stadion-Besucherranking hat die Red-Bull-Arena innerhalb eines Jahres einen Sprung um fünf Plätze gemacht. Sachsenweit bleibt jedoch eine andere Arena Spitze.

27.09.2016
Anzeige