Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Fans des Hamburger SV planen Protestmarsch gegen RB Leipzig
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:50 15.09.2016
Auf seine Fans kann sich der Hamburger SV verlassen. Einige von ihnen wollen am Samstag gegen RB Leipzig protestieren. Quelle: dpa
Anzeige
Hamburg

Die Anhänger des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV planen vor dem Duell des Ligagründungsmitgliedes am Sonnabend (15.30 Uhr/Sky) gegen RB Leipzig einen Fanmarsch. „Was Red Bull in Leipzig macht, ist schon eine harte Form der Kommerzialisierung“, sagte Initiator Nils Krüger vom Fanklub HSVInside dem Hamburger Abendblatt.

Krüger sieht die Demonstration zwar auch als Unterstützung für die eigene Mannschaft, erwartet aber auch im Stadion eine „hitzige Atmosphäre“. Am Sonnabend um 13 Uhr wollen sich die Fans am Bahnhof Stellingen in Bewegung setzen und zum Volksparkstadion gehen.

Auch ist vor und während des Spiels mit kritischen Plakaten in Richtung des ambitionierten Projekts aus Sachsen zu rechnen. „Es ist kein großes Geheimnis, dass RB Leipzig nicht zu den Lieblingsvereinen zählt“, sagte Joachim Ranau, Leiter der HSV-Fanbetreuung, dem Blatt. Proteste seien absolut in Ordnung, „solange bestimmte Grenzen nicht überschritten werden und niemand diskriminiert, beleidigt oder bedroht wird“.

Ranau erwartet allerdings nicht, dass der Protest ähnlich groß ausfallen wird wie zuletzt in anderen Stadien. „Wichtig ist in unserer Situation, dass wir gemeinsam mit der Mannschaft und unseren Fans das Spiel gewinnen“, sagte er: „Darauf sollten wir uns konzentrieren.“

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lukas Klostermann musste am Dienstag das Training verletzt abbrechen. Am Nachmittag kam die erschütternde Diagnose: Riss des vorderen Kreuzbandes.

14.09.2016

Diego Demme und Stefan Ilsanker machten beim 1:0-Sieg von RB Leipzig gegen Borussia Dortmund zum wiederholten Mal einen richtig guten Job. Demme rannte unfassbare 12,1 Kilometer, Ilsanker 300 Meter weniger. Noch nie waren beide so wertvoll wie heute.

13.09.2016

Nach dem RB-Sieg über Borussia Dortmund am Samstagabend sorgen Bilder von BVB-Anhängern mit nacktem Oberkörper für Aufsehen. Viele Dortmunder Fans hatten Online-Tickets für den Heimbereich der Leipziger erworben und mussten ihre Fan-Utensilien aufgrund der Stadionordnung abgeben.

11.09.2016
Anzeige