Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Nürnberger Ultras machen Front gegen Red Bull – Plakataktion vor Sonntagsspiel in Leipzig
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:21 04.04.2015
Plakat der Nürnberger Anhänger vor dem früheren Leipziger Zentralstadion - als Red Bull Arena Heimspielstätte von RB Leipzig. Quelle: Privat
Anzeige
Leipzig

Auf den Werbeträgern wird dem Getränkeunternehmen vorgeworfen, es stünde für „Erfolgszwang um jeden Preis“ im Profisport. Ein „traditionsloses Marketingkonstrukt“ mache „Traditionsvereinen“ den Platz in den oberen Ligen streitig. Auffällig: Die Kritik richtet sich nicht an die Mannschaft sondern zielt direkt auf Red Bull ab.

Anhänger des „Clubs“ (1. FCN) hatten bereits im Vorfeld gegen RB Leipzig opponiert. Der Verein rief seine Anhänger zu einem respektvollen und friedlichen Umgang mit den Leipzigern auf. Zum Sonntagsspiel werden mindestens 4600 Cluberer erwartet, wurde aus dem Umfeld des Vereins bekannt. Diese werden auf dem Weg vom Bahnhof zum Stadion nun die Plakataktion der Nürnberger Ultras goutieren können.

Die Gäste aus der Frankenmetropole rangieren mit derzeit 34 Punkten und drei Punkten Rückstand auf RB Leipzig im Mittelfeld der 2. Bundesliga

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es wird voll und laut am Ostersonntag im Leipziger Waldstraßenviertel. Beim Zweitligaspiel von RB Leipzig (Anstoß 13.30 Uhr) ist der 1. FC Nürnberg zu Gast. Und die Franken bringen richtig viele Fans mit.

03.04.2015

Beide Mannschaft haben sich mehr ausgerechnet. Wenn vor der Saison über mögliche Aufstiegskandidaten in der 2. Bundesliga gesprochen wurde, waren zwei Teams meist dabei: RB Leipzig und der 1. FC Nürnberg.

02.04.2015

Diese angebliche Eilmeldung von LVZ-Online sorgt seit kurz vor 13 Uhr für Aufsehen: Thomas Tuchel wird Trainer bei RB Leipzig. Das Problem ist, sie stimmt nicht und stammt auch nicht von uns.

02.04.2015
Anzeige