Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News RB Leipzig mit voller Kapelle nach Portugal – Innenverteidiger gesucht
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:54 03.01.2017
Bevor es nach Portugal ins Trainingslager geht, mussten die RB-Profis am Dienstag noch zum Leistungstest. Quelle: RB Leipzig
Anzeige
Leipzig

Die Jagd auf Neuzugänge in der Fußballwelt ist seit 1. Januar wieder eröffnet. Auch RB Leipzig mischt dabei mit. Trainer Ralph Hasenhüttl bekräftigte am Dienstag zum Trainingsauftakt nach der Winterpause: „Der ein oder andere neue Spieler würde uns ganz gut zu Gesicht stehen.“ Dabei hält der Rekord-Aufsteiger aus der Bundesliga vor allem Ausschau auf der Position des Innenverteidigers. „Es ist kein Geheimnis mehr, dass wir in den letzten Spielen aus dem letzten Loch geblasen haben. Wir hatten kaum Variationsmöglichkeiten und haben sechs Partien mit Ilsanker als Innenverteidiger gespielt. Deswegen ist das die Position, die uns am meisten Kopfzerbrechen bereitet“, erklärte der Coach.

Mindestens ein Neuzugang soll bis zum Ende der Transferperiode am 31. Januar die Viererkette des Tabellenzweiten verstärken, in der Hasenhüttl generell Bedarf sieht. Mit Marvin Compper, Lukas Klostermann und Kyriakos Papadopoulos hatte der Aufsteiger gleich drei Langzeitverletzte zu beklagen. Der 49-jährige Österreicher machte im Gegenzug aber auch deutlich: „Ich will keinen hergeben, denn der Kader ist sowieso nicht so groß. Wir müssen gucken, dass wir in der Rückrunde eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz haben.“

Forsberg und Selke sollen bleiben

Dass Offensivkräfte wie Emil Forsberg oder Davie Selke, die laut Medienberichten bei anderen Vereinen ganz oben auf dem Zettel stehen, im Winter gehen dürfen, hält Hasenhüttl für ausgeschlossen. „Es ist mir schon klar, dass so ein Spieler wie Davie Selke auch Begehrlichkeiten bei anderen Vereinen weckt. Ich sehe keinen Grund, warum ich ihn ziehen lassen soll. Ich brauche ihn unbedingt und ich bin mir sicher, dass wir seine Qualitäten in der Rückrunde in vielen Spielen benötigen werden“, sagte der RB-Trainer.

Um den Teamspirit weiter zu stärken, sollen alle Spieler mit ins neuntägige Camp nach Portugal fahren. Der Spaß am Ball blieb den Fußballern am Dienstag aber noch verwehrt. Das Motto zum Auftakt am Cottaweg hieß: Schwitzen auf dem Laufband. Bei den Leistungstests wurde traditionell die Fitness geprüft. Einige Spieler wie Marcel Sabitzer und Zsolt Kalmar mussten wegen einer Erkältung auf die Belastung verzichten. Nach einer Genesung sieht es hingegen bei Marvin Compper aus. Dafür zieht sich die Muskelverletzung bei Naby Keita noch in die Länge. Verstärkung bekommt der Kader während des Trainingslagers in Lagos von den vier Nachwuchskräften Gino Fechner, Dominik Franke, Kamil Wojtkowski und Sören Reddemann. Auch Lukas Klostermann wird nach seinem Kreuzbandriss mitreisen.

Zweiter Testspielgegner gefunden

Von Berlin-Tegel aus startet der Rekord-Aufsteiger am Mittwochmorgen gen Portugal. Gegen Mittag landet der etwa 50 Personen große Tross aus Spielern und Betreuern in Faro. Knapp 3000 Kilometer hat RB Leipzig zurückgelegt, wenn das Team in seinem Hotel Cascade-Resort in Lagos ankommt. Neben kräftezehrenden Einheiten erwarten die Roten Bullen im Hafenstädtchen an der Algarve-Küste frühlingshafte Temperaturen bis zu 20 Grad Celsius.

Bereits am Nachmittag ist die erste Trainingseinheit angesetzt. Neben der Partie gegen Ajax Amsterdam (7. Januar) steht nun auch der zweite Testgegner in Portugal fest: Am 11. Januar trifft das Hasenhüttl-Team auf den SC Olhanense, aus der zweiten portugiesischen Liga.

Ralph Hasenhüttls Vorsätze mit RB Leipzig für 2017: „Das wir ähnlich gut starten, unser Niveau hoch halten und es ähnlich gut machen, wie in der Hinrunde. Mehr kann man kaum erwarten. Es gibt glaube ich nicht wenige, die darauf warten, dass die Mannschaft in der Rückrunde einbricht und das Niveau nicht halten kann. Wir wollen uns selbst auch zeigen, dass wir noch besser spielen können.“

Anne Grimm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Seit neun Uhr am Dienstagmorgen sind die Winterferien bei RB Leipzig Geschichte. In mehreren Gruppen bittet Trainer Ralph Hasenhüttl seine Spieler zu Leistungstests am Cottaweg. Für die Fans gibt es dabei nichts zu sehen. Am Mittwoch geht es per Flieger ins Trainingslager.

03.01.2017

Letzter freier Tag für die Profis von RB Leipzig: Am Dienstag stehen beim Bundesliga-Zweiten die Leistungstests an, bevor es ins Winter-Trainingslager nach Portugal geht. Dort ist unter anderem ein Test gegen Ajax Amsterdam geplant. Bayern-Präsident Uli Hoeneß stichelte jetzt erneut gegen den ärgsten Verfolger.

02.01.2017

Die Skatstadtbullen haben die Marke von 100 Mitgliedern geknackt. Das tat der Altenburger Fanclub des Fußball-Erstligisten RB Leipzig mit Karacho. War die Zahl bei der letzten Mitgliederversammlung Anfang November noch zweistellig, schnellte sie bis zum Ende des Jahres um mehr als ein Drittel auf über 130 hoch – mehr als jede Partei in der Skatstadt.

02.01.2017
Anzeige