Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News RB Leipzig plant keine Wintertransfers – Demme ein Kandidat für Löw
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 02.01.2017
Diego Demme (links) ist nach Meinung von Ralf Rangnick ein Kandidat für die Nationalmannschaft.  Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

 Vertragsgespräche stehen bei RB Leipzig aktuell nur im Fall von Diego Demme an. Im Interview spricht Sportdirektor Ralf Rangnick über das spielende Personal und die erste Saison in der Fußball-Bundesliga.

Ist die erste Saison in der Bundesliga immer die einfachste, weil man als Aufsteiger weniger Druck hat?

Rangnick: Natürlich wussten wir, dass wir eine intakte Mannschaft haben. Deshalb haben wir darauf geachtet, dass dieses Gefüge durch nichts gestört wird. Ich finde auch die Zahl von Neuzugängen, die wir geholt haben, mit sieben völlig angemessen. Jeder, der hier ist, hat eine klare Chance und Perspektive. Der Kader ist von der Größe her genau richtig. Auch charakterlich passen die Neuen super dazu. Wir haben keinen nach dem Motto geholt 'Ich habe schon einiges erreicht und werde den anderen mal erzählen, wie man richtig Fußball spielt'. Das Team und der gemeinsame Erfolg stehen über allem.

Bei welchen Spielern stehen aktuell Vertragsgespräche an?

In erster Linie bei Diego Demme. Alle anderen, die zu den Stammspielern oder zum engsten Kreis zählen, haben noch lange Laufzeiten bzw. gerade erst verlängert. Daher haben wir keinen Druck. Klar gibt es noch den ein oder anderen, wie beispielsweise Rani Khedira, der auch einen großen Anteil am Aufstieg in der letzten Saison hatte. Dass er jetzt in einem Alter ist, in dem er auch wieder mehr und regelmäßig spielen möchte, ist für mich völlig logisch. Dem werden wir uns auch nicht verschließen. Wenn dann muss es für ihn und uns eine gute und faire Lösung sein, denn eventuell müssten wir uns dann auch nach einem Ersatz umschauen oder einen Spieler aus dem Nachwuchs hochziehen.

 Terrence Boyd könnte auch zu denen gehören, die in der Winterpause wechseln wollen. Ist es dann wahrscheinlicher, dass Sie aus der Jugend Spieler nach oben holen, oder schauen Sie sich auf dem Markt um, um die Qualität im Winter nochmal zu erhöhen? 

Grundsätzlich war Terrence ja bislang noch gar nicht bei uns im Kader. Auch weil es für ihn momentan besser ist, wenn er Spielpraxis in der U23 bekommt. Es wird sicher nicht passieren, dass wir gezielt Spieler von auswärts holen, nur damit wir zwei mehr im Kader haben. Ich will aber nicht ausschließen, dass wenn ein Spieler in der Winterpause auf dem Transfermarkt schon zu haben wäre, den wir im Sommer sowieso gerne hätten, dass wir ihn dann nicht auch holen. Aber nicht, um in der Rückrunde noch einmal die Qualität für diese Saison zu erhöhen. Ich gehe davon aus, dass Bernardo im Januar wieder dabei ist und Lukas Klostermann im Laufe der Rückrunde. Wenn wir jetzt zwei Spieler holen würden, die sich klare Hoffnungen auf einen Stammplatz machen, dann wird die Mannschaft überfrachtet. Wir wollen aber, dass jeder der bei uns ist, auch eine realistische Chance sieht, zu spielen.

 Können Sie jetzt schon sagen, welche Positionen im Sommer interessant wären, auf denen Sie auch schon im Winter Spieler verpflichten würden?

 Nein. Wenn die Mannschaft so zusammen bleibt und sich auch so weiter entwickelt, dann glaube ich nicht, dass es nächsten Sommer eine gleiche Zahl an Neuzugängen wie in diesem Jahr gibt. Wir haben eine Mannschaft, die sich erst entwickelt und noch weiter verbessern wird. Ich wüsste nicht, warum die jetzt plötzlich aufhören sollte, besser zu werden. Deswegen sehe ich derzeit nicht, warum wir im Sommer im größeren Stile investieren sollten. Aber wir müssen schauen, ob alle Spieler gesund und auch bei uns bleiben. Auf diese Faktoren müssten wir dann gegebenenfalls auch reagieren.

Es gab einige Spieler, die in den letzten Partien herausgestochen haben. Unter anderem Timo Werner. Ist er oder auch jemand anderes bald eine Option für Joachim Löw?

 Das entscheidet nur Jogi Löw. Ich gehe aber davon aus, dass er mitbekommt, was hier passiert und sich auch zeitnah unsere Mannschaft mal live im Stadion anschauen wird. Wahrscheinlich allerspätestens, wenn wir in München spielen. Es liegt am Ende aber natürlich an den Jungs selber. Wenn sie den Weg so weiter gehen, wird unweigerlich auch einer von uns für die A-Nationalmannschaft ein Kandidat werden. Da kommen theoretisch einige in Frage: Willi Orban, Marcel Halstenberg, Lukas Klostermann oder Timo Werner. Auch Davie Selke, der ja in der U21 regelmäßig spielt. Auch Diego Demme ist Deutscher und noch nicht so alt.

Von Interview: Anne Grimm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Aufsteiger RB Leipzig kann am Freitag bei der Partie gegen Leverkusen eine weitere Bundesliga-Bestleistung aufstellen. Die Gastgeber müssen währenddessen wohl weiter auf ihren Kapitän verzichten.

17.11.2016

Im Interview betont RB Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick den Anteil von Trainer Hasenhüttl am sportlichen Erfolg des Aufsteigers. Dass ein Spieler schon vom Meistertitel redet, findet er nicht verwerflich. Außerdem plant Rangnick Gehaltsanpassungen.

17.11.2016

Sie sind derzeit überall Gesprächsthema - und zwar nicht nur, weil RB Leipzig als Aufsteiger momentan in der Bundesliga auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Diesmal stichelte BVB-Klubchef Watzke gegen die Rasenballer.

16.11.2016
Anzeige