Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News RB Leipzig startet Vorbereitung auf die Rückrunde – Trainingsauftakt am Dienstag
Sportbuzzer RB Leipzig News
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:50 02.01.2015
RB-Trainer Alexander Zorniger bittet zur Vorbereitung auf die Rückrunde. (Archivfoto) Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Am Montag absolvieren die Spieler zunächst Leistungstests, bevor Coach Alexander Zorniger am Dienstag (13 Uhr) zum Trainingsauftakt für die Rückrunde bittet.

Anschließend begeben sich die Roten Bullen ab Mittwoch in ein viertägiges Lauftrainingslager in Oberwiesenthal. Nach ihrer Rückkehr steht noch am Samstag (10. Januar) das erste Testspiel der Vorbereitung auf dem Programm: Verbandsligist FSV Barleben ist ab 16 Uhr im RB-Trainingszentrum zu Gast. Weitere Freundschaftsspiele folgen gegen die Regionalligisten Goslaer SC (14. Januar, 16 Uhr) und Berliner AK (17. Januar, 14 Uhr). Der Spielort beider Partien ist noch offen.

Den Feinschliff für die Rückrunde holen sich die Leipziger in wärmeren Gefilden. Vom 20. bis 29. Januar arbeitet das Team in Doha (Katar) an Fitness und Taktik. Dort sind für den 23. und 27. Januar auch zwei Testspiele geplant. Nach offiziellen Angaben stehen die Gegner noch nicht fest. Wahrscheinlich ist aber eine Begegnung mit Red Bull Salzburg – die Österreicher trainieren ebenfalls in Doha.

Am 31. Januar wollen die Leipziger ihre Vorbereitung mit dem sechsten Freundschaftsspiel abschließen. Offen ist noch, wo und gegen wen es stattfindet. Um Liga-Punkte geht es erstmals im neuen Jahr dann am 6. Februar: RB tritt ab 18.30 Uhr bei Erzgebirge Aue an.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Joshua Kimmich, Mittelfeldmotor von RB Leipzig, wird in der kommenden Saison für den FC Bayern München auflaufen. Wie der Rekordmeister am Freitag auf seiner Homepage bekannt gab, sei Kimmich ein Wunschspieler von Sportdirektor Matthias Sammer und Coach Pep Guardiola gewesen und erhalte ab 1. Juli einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. RB Leipzig wollte am Freitag keine Stellung zum Wechsel nehmen, dafür gab es eine Bestätigung von Kimmichs Heimatverein VfB Stuttgart.

02.01.2015

Wenn man die Internetauftritte der Red-Bull-Betriebsmannschaften aufruft, schaut man zuallererst dem jeweiligen Aushängeschild des Clubs in die Augen. In New York ist das Thierry Henry, in Salzburg illert Jonatan Soriano aus Seite eins, bei RB Leipzig, na klar, Daniel Frahn.

02.01.2015

Sportdirektor Ralf Rangnick von RB Leipzig hält die dauerhafte Kritik am ambitionierten "Brause-Klub" für unangebracht. Vielmehr sieht der 56-Jährige in Leipzig eine potenzielle Bereicherung für das Oberhaus.

30.12.2014
Anzeige