Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv RB Leipzig reagiert auf Kritik der Fans – Preise im Fanblock und ermäßigte Tickets bleiben
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv RB Leipzig reagiert auf Kritik der Fans – Preise im Fanblock und ermäßigte Tickets bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:31 07.06.2013
Die Zuschauer von RB Leipzig müssen in der 3. Liga tiefer in die Tasche greifen, zumindest auf allen Plätzen außerhalb des Fanblocks. Quelle: GEPA pictures
Anzeige
Leipzig

Auch Ermäßigungen für Schüler, Studenten, Rentner und Erwerbslose bleiben bestehen. Das teilte der Verein am Freitag auf seiner Internetseite mit.

Demnach bleiben die Preise im Fan-Block für die Saison 2013/2014 unverändert. Auch Ermäßigungen, die am Donnerstag noch gestrichen werden sollten, können Zuschauer mit einem gültigen Ausweis weiterhin in Anspruch nehmen.

Für Dauerkarten in den Sektoren A und C wird es allerdings Preiserhöhungen geben – in der teuersten Kategorie kostet eine Dauerkarte statt 130 Euro nun 340 Euro. Auch für Tageskarten müssen Besucher, je nach Kategorie, mehr Geld zahlen.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anhänger von RB Leipzig müssen ab der kommenden Saison deutlich tiefer in ihr Portmonee greifen, um ihr Team in der Red Bull Arena spielen zu sehen. In der günstigsten Kategorie steigt der Dauerkartenpreis um rund ein Drittel, in der teuersten Kategorie sogar um reichlich 160 Prozent, wie aus einer Mitteilung hervorgeht, die der Verein auf seiner Internetseite veröffentlichte.

06.06.2013

Fußball-Regionalligist RB Leipzig hat sein für Montagabend auf dem Trainingsgelände am Cottaweg geplantes Fanfest abgesagt. Wie der Verein mitteilte, wurde die Entscheidung aufgrund der Hochwasserlage in der Messestadt getroffen.

03.06.2013

Die Sportfreunde Lotte haben sich mental wieder gefangen. „Nach dem Spiel in Leipzig war die Stimmung katastrophal“, berichtete Trainer Maik Walpurgis am Freitag.

31.05.2013
Anzeige