Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
RB-Archiv Spiele von RB Leipzig und Lok am Wochenende abgesagt – Rote Bullen testen am Cottaweg
Sportbuzzer RB Leipzig RB-Archiv
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 10.02.2012
Anzeige

Wie beide Vereine am Morgen mitteilten, wurden die für das Wochenende angesetzten Auswärtspartien abgesagt. Grund ist die Unbespielbarkeit der Plätze in Hamburg und Chemnitz.

Eigentlich sollte Regionalliga-Spitzenreiter RB Leipzig am Sonntag, 13.30 Uhr, beim Hamburger SV II in die Rückrunde starten. Die Platz-Kommission habe am Freitagmorgen jedoch entschieden, das Spiel im Edmund-Plambeck-Stadion abzusagen, sagte RB-Sprecher Sharif Shoukry. Warum ein Umzug in die Bundesliga-Arena des HSV nicht in Frage kam, konnte er nicht sagen. Dort war erst kürzlich ein neuer Rollrasen ausgelegt worden. Die erste Mannschaft der Hamburger spielt am Wochenende auswärts beim 1. FC Köln.

RB empfängt Germania Schöneiche zum Test

Als Ersatz für die Regionalliga-Partie haben die Roten Bullen kurzfristig ein Testspiel angesetzt. Am Sonntag, 14 Uhr, empfängt das Team von Trainer Peter Pacult Germania Schöneiche im Trainingszentrum am Cottaweg. Die Rand-Berliner sind momentan Sechster der NOFV-Oberliga-Nord. Der Eintritt zum Spiel ist frei.

 

Ein Nachholtermin für die HSV-Partie stehe noch nicht fest. RB Leipzig wird nun mit einem Heimspiel gegen den SV Wilhelmshaven am Sonntag kommender Woche die Rückrunde beginnen.

In der Nordstaffel der Regionalliga fallen zudem die Partien zwischen dem 1. FC Magdeburg und VFC Plauen, VfB Lübeck und Energie Cottbus II, dem SV Wilhelmshaven und ZFC Meuselwitz sowie VfL Wolfsburg II und Germania Halberstadt aus.

Lok-Spiel an der Gellertstraße fällt Dauerfrost zum Opfer

Auch für das Spiel von Fußball-Oberligist Lok Leipzig beim Chemnitzer FC II wurde am Freitagmorgen der Daumen gesenkt. Der Platz im Stadion an der Gellertstraße ist aufgrund des Dauerfrosts nicht bespielbar. Dem Verein ist es nach eigenen Angaben trotz großer Bemühungen nicht gelungen, einen Testspielgegner als Ersatz zu finden. "Am Freitagnachmittag einen Kontrahenten für das Wochenende zu finden, ist eben sehr schwierig", sagte Trainer Willi Kronhardt. "Viele Vereine, deren Spiele auch abgesagt wurden, wussten bereits eher Bescheid." Statt zu spielen wird die Mannschaft nun trainieren.

Bereits am Donnerstag waren die für Freitag angesetzten Partien zwischen dem FSV Zwickau und dem FSV Luckenwalde sowie die am Sonntag geplanten Partien Budissa Bautzen gegen den VfL Halle und Fortuna Chemnitz gegen Dynamo Dresden II wegen Unbespielbarkeit der Plätze gestrichen worden.

nöß/maf/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[gallery:500-1442311435001-LVZ] Leipzig. Das Rätselraten hat noch kein Ende: Wird Rasenballsport Leipzig am Sonntag gegen die U23 des Hamburger SV in die Rückrunde der Regionalliga starten oder triumphiert der Frost über die Vorfreude der Bullen-Fans? Auch am Donnerstagnachmittag konnten die Verantwortlichen bei RB nur die Schultern heben.

09.02.2012

[gallery:500-1435434888001-LVZ] Leipzig. „Spielen wir Fünf gegen Fünf oder Sechs gegen Sechs?“, fragte RB-Trainer Peter Pacult kurz vor dem „Match“ seine Leute.

05.02.2012

Regionalligist VFC Plauen ist als dritte Mannschaft nach dem Chemnitzer FC und dem VfL Hohenstein-Ernstthal ins Halbfinale um den sächsischen Fußball-Landespokal eingezogen.

05.02.2012
Anzeige