Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Aus für Leipziger Janke – Prokop holt Dahmke zur Handball-EM
Sportbuzzer SC DHfK Leipzig News Aus für Leipziger Janke – Prokop holt Dahmke zur Handball-EM
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
SC DHFK
19:40 20.01.2018
Maximilian Janke (rechts) vom SC DHfK Leipzig muss bei der Handball-EM seine Taschen packen. Quelle: dpa
Varazdin

Erst Roscheck, nun Janke: Die deutschen Handballer nehmen mit Blick auf das Topspiel gegen Olympiasieger Dänemark am Sonntag (18.15 Uhr/ARD) einen weiteren Spielertausch vor und holen Europameister Rune Dahmke zurück. Der Linksaußen des THW Kiel werde Kapitän Uwe Gensheimer bei der EM in Kroatien entlasten, sagte Bundestrainer Christian Prokop am Samstag im DHB-Teamhotel in Varazdin. Newcomer Maximilian Janke vom SC DHfK Leipzig rutscht dafür aus dem 16er-Kader. "Ich möchte auf Linksaußen ein starkes Duo haben", nannte Prokop als Grund für die Maßnahme.

Gegen die Dänen sei der Titelverteidiger "das erste Mal Außenseiter in diesem Turnier", sagte DHB-Vizepräsident Bob Hanning. Sollte die DHB-Auswahl das zweite Hauptrunden-Spiel gegen die Dänen ebenfalls gewinnen, wäre das ein Riesenschritt in Richtung EM-Halbfinale.

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Angriff sollen beim Leipziger Handball-Bundesligisten neue Impulse gesetzt werden. Dafür werden die Grundlagen in der Vorbereitung gelegt – so wie beim Test gegen Gummersbach am Freitag. Der neue Trainer Biegler baute außerdem Rückkehrer Roscheck auf.

19.01.2018

Eine Woche nach dem Trainingsauftakt stehen für die Handballer des SC DHfK Leipzig die ersten Testspiele des Jahres an. Dabei muss der neue Trainer Michael Biegler auf einige Nationalspieler verzichten.

18.01.2018

Über Bastian Roscheck vom SC DHfK Leipzig wurde schon vor der EM heftig diskutiert. Jetzt muss er nach Hause fahren. DHfK-Manager Karsten Günther vermisst in der Diskussion um seinen Spieler den Respekt.

17.01.2018