Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
Golfen für Rekordjagd des SC DHfK: Kretzsche bringt sich mit Daniel Stephan in Form

Golfen für Rekordjagd des SC DHfK: Kretzsche bringt sich mit Daniel Stephan in Form

Warmschlagen für die Rekordjagd: Die Handball-Stars Daniel Stephan (183 Länderspiele) und Stefan Kretzschmar (281 Länderspiele) trafen sich am Freitag zum Golfen in Leipzig-Seehausen.

Voriger Artikel
4000 Tickets für Rekordjagd verkauft – SC DHfK mit eigenem Song „Handball für Leipzig“
Nächster Artikel
Extratraining mit Heiner Brand: Rammstein-Drummer schwitzt in Leipziger Arena

Stefan Kretzschmar auf dem Golf-Platz in Seehausen.

Quelle: Dirk Knofe

Leipzig. Die beiden ehemaligen Weltklasse-Profis haben längst das Parkett gegen das Grün getauscht und weisen inzwischen ordentliche Handicaps auf. Daniel Stephan hat sich auf 18,2 vorgearbeitet, Kretzsche liegt sogar noch etwas besser bei 17. „Wir spielen oft zusammen und fahren auch gemeinsam in den Golfurlaub“, verrieten die ehemaligen Nationalspieler.

Fotos vom Golfplatz

Ein guter Abschlag wird ihnen am Sonnabend allerdings wenig nutzen. Dann geben sie auf dem Parkett ihr Comeback. Kretzsche hat sein All-Star-Team nach Leipzig eingeladen und trifft um 17.30 Uhr in der Arena auf Lok Leipzig-Mitte. Der Verbandsligist hatte sich über ein Facebook-Voting für das Spiel qualifiziert. Vor den großen Namen haben die Amateure aber wenig Scheu. „Der Respekt ist da, Angst aber nicht“, so Lok-Trainer Christian Hübner. Er hat 18 Spieler in seinen Kader berufen, davon sogar zwei Aktive aus der zweiten Mannschaft. „Das ist ein kleines Dankeschön, weil sie bei uns ab und zu ausgeholfen haben“, meinte Hübner.

Keine Blöße will sich Lok vor der ungewohnten Kulisse in der Arena geben. Mehr als 4.000 Karten sind bereits im Vorverkauf über die Theke gegangen. Das Duell im Vorspiel ist freilich ein ungleiches. Die Leipziger Amateure treffen auf die Erfahrung von fast 1.400 Länderspielen.

Neben Stephan hat Kretzsche die ehemaligen Nationalspieler Christian Schwarzer, Markus Baur, Steffen Weber, Jörg Kunze, Christian Ramota, Erik Göthel und Jean Baruth um sich versammelt. Ergänzt wird das Team von TV-Moderatorin Anett Sattler (einst bei Lok Rangsdorf aktiv, heute bei Sport 1), Rammstein-Trommler Christoph Schneider und Leipzigs Vodkaria-Wirt Torsten Junghans. Weitere Überraschungsspieler sind angekündigt. Betreut wird die Mannschaft vom ehemaligen deutschen Nationalcoach Heiner Brand und dem aktuellen polnischen Nationtrainer Michael Biegler. Kretzschmar versammelt seine Mannschaft am Freitagabend zum gemeinsamen Essen und zur Taktikbesprechung in eine Innenstadt-Kneipe.

Nach dem Showspiel geht es dann um Zweitligapunkte für den SC DHfK. Die Leipziger empfangen Hildesheim und brauchen einen Sieg, um weiter im Aufstiegsrennen für die Erste Bundesliga zu bleiben. Spätestens beim Anpfiff um 19.30 Uhr wollen die Leipziger ihren eigenen Zuschauerrkord knacken. Die Bestmarke stammt vom 16. März 2012 gegen Post Schwerin und liegt bei 6317 Fans.

Die Grün-Weißen hoffen gleichzeitig auf einen Niederlage von Bietigheim in Rostock. Dann würde der Rückstand auf die Schwaben gerade noch einen Punkt vor den letzten beiden Saisonspielen betragen. Bietigheim muss danach noch gegen die Spitzenteams aus Erlangen und Bittenfeld antreten und könnte dabei weitere Federn lassen.

Die Zweitligapartie zwischen dem SC DHfK und Hildesheim überträgt LVZ-Online ab 19.15 Uhr im Livestream.

Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News