Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
News Leipzigs Handballer wollen Punkterekord im letzten Heimspiel
Sportbuzzer SC DHfK Leipzig News Leipzigs Handballer wollen Punkterekord im letzten Heimspiel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
SC DHFK
17:10 17.05.2018
HSG Wetzlar gegen SC DHfK Leipzig: Niclas Pieczkowski (Mitte) entschied das Hinspiel am 28. September 2017 mit seinem Treffer vier Sekunden vor Schluss. Die Sachsen gewannen mit 23:22. Quelle: Jan Huebner
Leipzig

Die Saison biegt auf die Zielgerade an. Für die Bundesliga-Handballer des SC DHfK steht am Sonntag das letzte Heimspiel an (Anwurf 12.30 Uhr, Arena). Es geht gegen die HSG Wetzlar, die aktuellen auf Tabellenrang elf steht. Für die Leipziger hat die Begegnung in mehrerer Hinsicht Finalcharakter.

Platz acht und Punkterekord als Ziele

Zum einen ist Platz acht rein rechnerisch noch in Gefahr. Fünf Punkte sind es zum Neunten Lemgo, bei drei ausstehenden Spielen. „Da wollen wir nun den Deckel drauf setzen“, merkt Cheftrainer Michael Biegler an. Mit einem Sieg wäre Rang acht sicher. Zugleich hätten die Grün-Weißen bereits bei einem Remis einen neuen Punkterekord aufgestellt. Durch den Auswärtserfolg bei der TuS Lübbecke haben sie derzeit mit 35 Zählern genauso viele wie zum Ende der vergangenen Spielzeit auf dem Konto. „Platz acht und Punkterekord – dann hätten wir alle Saisonziele erreicht“, so Biegler.

Zum kommenden Gegner analysierte Co-Trainer André Haber: „Wetzlar hat ein ähnliches Leistungslevel wie wir. Das Team versucht sich über Abwehrarbeit und starke Torhüter auszuzeichnen. Auch deshalb waren die Aufeinandertreffen für uns so umkämpft wie bei keiner anderen Mannschaft in der Liga.“

Knapper Sieg im Hinspiel

Dass die Kräftemessen mit den Mittelhessen stets eng waren und häufig die Nervenkostüm der Zuschauer strapazierten, weiß DHfK-Linksaußen Lukas Binder: „Das ist kein Spiel wie jedes andere.“ In der Hinrunde gewann Leipzig denkbar knapp durch einen Treffer von Niclas Pieczkowski vier Sekunden vor Schluss.

Stichwort Pieczkowski: Der Rückraum-Mitte-Spieler soll wie Positionskollege Maximilian Janke künftig für noch mehr Führung im Spiel der Grün-Weißen sorgen. „Pitsche muss nicht über Würfe glänzen, sondern über eine klare Steuerung des Geschehens“, meint Cheftrainer Biegler im Hinblick auf dessen Schulterprobleme. Mehr Führung – diese Rolle traut der 57-Jährige auch Philipp Weber zu. Grundsätzlich betont Biegler: „Es geht nicht nur über Emotion und Einsatz. Man muss auch Qualität stellen.“

Semper im Abi-Stress

Zu Franz Semper, der an der Hüfte operiert wurde und derzeit seine Abiturprüfungen ablegt, sagt der Coach: „Die OP war der richtige Schritt. Es ist alles gut verlaufen.“ Der Linkshänder sei ein wichtiger Spieler. Die nächsten Schritte sollen bald besprochen werden. Immerhin: „Franz läuft nicht mehr komplett neben der Mannschaft.“

Für den ebenfalls noch verletzten Gregor Remke wünscht sich Biegler eine Teilnahme an der U20-EM in Slowenien (19. bis 29. Juli): „An K.o.-Spielen bei internationalen Turnieren teilzunehmen befördert die Entwicklung von jungen Spielern extrem.“

Spielerabschied und Sponsoren-Verlängerung

Umrahmt wird das letzte Saison-Heimspiel der DHfK-Handballer von einem bunten Fanfest mit Livemusik, Freigetränken und Trikot-Verlosung. Erstmals erklingen soll ein eigens für den Handballklub kreierter Rapsong. Vier Spieler erwartet ein emotionaler Abschied: Benjamin Meschke, Yves Kunkel, Peter Strosack und Tobias Rivesjö.

Auf Sponsorenseite verzeichnet der Verein derweil einen „echten Meilenstein“. Wie Geschäftsführer Karsten Günther am Donnerstag verkündete, verlängert die Leipziger Gruppe ihr Engagement als Hauptsponsor um drei Jahre bis 2021. Zudem starten Handballer und Unternehmen ein gemeinsames Crowdfunding-Projekt. Ziel sind 15 000 Euro für den DHfK-Nachwuchsbereich.

Von Matthias Klöppel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Saison ist beim SC DHfK fast vorbei. Beim Heimspiel-Finale gegen die HSG Wetzlar werden vier Spieler verabschiedet.

16.05.2018

Erst seit Anfang des Jahres ist Michael Biegler Chef-Trainer bei den Handballern des SC DHfK Leipzig. Schon jetzt steht laut einem Interview des MDR mit Geschäftsführer Karsten Günther aber fest: Ab 2020 hat André Haber wieder das Sagen.

09.05.2018

Lukas Binder spielt seit zehn Jahren beim SC DHfK und hat schon viel erlebt. Jetzt bekommt er mit Raul Santos wieder einmal einen neuen Konkurrenten auf seiner Position. Der 25-Jährige nimmt das Duell an.

27.04.2018