Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig: Semper fällt für Rest der Saison aus – Rojewski fehlt wochenlang

Verletzungspech beim Handball-Bundesligisten SC DHfK Leipzig: Semper fällt für Rest der Saison aus – Rojewski fehlt wochenlang

Franz Semper muss unters Messer und fehlt dem SC DHfK Leipzig für den Rest der Saison. Auch Andreas Rojekwski plagt sich mit einer hartnäckigen Verletzung.

Wuchtige Angriffe sind für Franz Semper (DHfK #3) im Moment undenkbar.
 

Quelle: Christian Modla

Leipzig.  Das ist hart für den neuen DHfK-Trainer Michael Biegler. Der 56-Jährige muss in der Rückrunde auf Franz Semper verzichten. Nach LVZ-Informationen wird der 20-Jährige an der Hüfte operiert. Eine Gelenklippe sorgt seit dem Heimspiel gegen Melsungen bei Bewegungen für Schmerzen. Die Folge: Semper fällt veir bis fünf Monate aus.

Und damit nicht genug. Auch der zweite Linkshänder auf der Position im rechten Rückraum plagt sich mit Beschwerden. Andreas Rojewski unterzog sich am Mittwochmorgen einer Anthroskopie im Knie wegen anhaltender Beschwerden. "„Es war eine schwere Verletzung des Außenmenikus. Der Eingriff ist aber gut verlaufen und der Riss in Ordnung gebracht. Wenn alles optimal läuft, dauert die Auszeit für Roje vier bis sechs Wochen", sagte Mannschaftsarzt Pierre Hepp.

Erster Ersatz ist Gregor Remke. Der 20-Jährige ist derzeit mit Zweitspielrecht beim Zweitligisten EHV Aue aktiv und dort zu einer wichtigen Stütze der Mannschaft geworden. Jetzt wird er zurückgeholt. An die Verpflichtung eines zusätzlichen Spielers denken die Vereinsveranwtortlichen derzeit nicht nach. „Der Ausfall von Andreas und Franz trifft uns hart, da wir zwei absolute Leistungsträger verlieren. Ich bin froh, dass wir dabei auf Gregor Remke zurückgreifen können, der sich nun schon fünf Monate früher als geplant in der ersten Liga beweisen kann", erklärte Manager Karsten Günther

Kreisläufer Alen Milosevic kann nach seinen Fußproblemen in den kommenden Tagen wieder mit der Mannschaft trainieren. Niclas Pieczkowski wird intensiv an der Schulter behandelt.

Von Matthias Roth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News