Startseite LVZ
Volltextsuche über das Angebot:

SC DHFK
Google+ Instagram YouTube
SC DHfK Leipzig steht vor dem Sprung in die Aufstiegsränge – Mittwochsspiel gegen Eisenach

SC DHfK Leipzig steht vor dem Sprung in die Aufstiegsränge – Mittwochsspiel gegen Eisenach

Die Handballer des SC DHfK Leipzig treffen am Mittwoch zum Mitteldeutschland-Derby auf den ThSV Eisenach. Die Blau-Weißen sinnen auf Revanche für den Heimsieg der Leipziger in der Hinrunde.

Voriger Artikel
Schwerin reist mit Minikader nach Leipzig – wie Trainer Prokop einst auf Linkshänder umschulte
Nächster Artikel
DHfK Leipzig will gegen Saarlouis in die Erfolgsspur zurück – Eric Jacob verlängert

Tschechiens Spielmacher Tomas Sklenak (r.) in der Begegnung zwischen dem ThSV Eisenach und dem SC DHfK - hier mit Leipzigs Steve Baumgärtel. (Archivbild)

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. Damals konnte sich das Team um Uwe Jungandreas mit einem knappen 19:18-Sieg durchsetzen.

Der SC DHfK kann nach der Rückkehr des langzeitverletzten Crisitan Telehuz wieder über den gesamten Kader verfügen. Ganz anders gestaltet sich die Situation bei den Eisenachern: Neben den Verletzungen von Philipp Lindner (Kreuzbandriss) und Alexander Schiffner (lädierte Ferse) plagt ein Magen-Darm-Infekt die Mannschaft. Mittelfeldregisseur Tomas Sklenak fällt deswegen aus. Auch die Rückraumspieler Duke Miljak und Adrian Wöhler leiden an dem Infekt. Wöhler liegt gar im Krankenhaus. Schlimmstenfalls muss der ThSV am Mittwoch auf alle drei Linksaußen verzichten.

Für den SC DHfK könnte ein Sieg am Mittwoch einen Aufstiegsplatz bedeuten, nur das schlechtere Torverhältnis gegenüber dem HC Erlangen trennt die Leipziger von Platz 3. Schon am Sonntag müssen die Messestädter erneut ran, dann geht es gegen die HG Saarlouis.

Die Partie ThSV Eisenach gegen SC SHfK Leipzig beginnt um 20 Uhr in der Eisenacher Werner-Aßmann-Halle. LVZ-Online überträgt das Rückrundenspiel im Audio-Livestream auf LVZ-Online.

joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus News