Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional 15. TuG-Pokal: Turnkunst auf die Spitze getrieben
Sportbuzzer Sport Regional 15. TuG-Pokal: Turnkunst auf die Spitze getrieben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:56 30.11.2014
Turnerin Nadja Schulze von der TuG Leipzig/SV Halle (Archivfoto) Quelle: Christian Nitsche

"Das ist beste Schule", lobte die Leipzigerin die sächsischen Hoffnungen für ihren erfolgreichen Auftritt am Sonnabend beim 15. TuG-Pokal vor 200 Zuschauern im Vereinswohnzimmer Leplaystraße. Da das zierliche Persönchen Sneschana erst mit elf Jahren als "Oberfrau" auf internationalem Parkett starten darf, wird zielgerichtet auf die EM im September 2015 Jahr hingearbeitet - dies wird ein Heimspiel für die Riesaer.

Zuhause, wenn auch mit begrenztem Zeitfaktor, fühlten sich alle Gäste des attraktiven Dreierpacks mit Turnen, Gymnastik und Akrobatik. Bereits zum fünften Mal waren die Turn-Mädchen aus dem ukrainischen Ivana-Frankovsk dabei. Kein Zufall, denn Ludmila Golinevicha, Direktorin der Sportschule "Olympische Hoffnung", kennt die Leipziger Trainerin Irina Lukyanova aus gemeinsamen Turn-Zeiten. Traditionell entwickeln die osteuropäischen Länder immer wieder Weltklasse - trotz der bekannten politischen Schwierigkeiten wird versucht, das sportliche Leben so gut wie möglich weiterzuführen. Das ist auch in Ivana-Frankovsk (Westukraine) der Fall. Zwar sind die Leute von den kriegerischen Konflikten nicht betroffen ("Wir spüren nichts"), aber weil die Militärausgaben "explodierten", kam vom olympischen Zentrum aus Kiew weniger Geld für die Turnkünstlerinnen. Diese überzeugten einmal mehr in Leipzig und belegten die Plätze eins bis vier. Dahinter rangierte mit Jolina Feige die derzeit aussichtsreichste TuG-Starterin der Talentschule "Erika Zuchold".

Zahlreiche Vereins-Hände wirbelten hinter den Kulissen. Besten Dank dafür. "Wir fühlen uns sehr wohl. Die Organisation ist klasse", fand Yuriy Zmovtyuk anerkennende Worte für das TuG-Team um Präsidentin Steffi Meyert-Junker (42). Der 37-jährige Ex-Auswahlakteur leitet im englischen Kent erfolgreich die "Meapa-Turnschule" mit 700 Eleven (80 Prozent Mädchen). In der Leistungsklasse zahlen die Schüler 120 Euro pro Monat. Zmovtyuks Wurzeln liegen allerdings in Ivana-Frankovsk - so schließt sich der Kreis und öffnet sich wieder. Denn mit TuG-Trainerin Margaryta Stolbin führte eine gebürtige Ukrainerin die TuG-Gymnastinnen am Sonnabend zum Erfolg.

Bei den Sportakrobaten zeigten neben den dominierenden Riesaer Paaren die Gäste aus Prag und Taucha sehenswerte Übungen. Doch auch die Lokalmatador-Damen-Gruppe Selina Hey, Lisa-Marie Stolzke und Luisa Martin erhielt viel Beifall.

Der Club brachte 15 Jahre Pokalgeschichte und 20 Jahre Vereinsgeschichte in Einklang. Gefeiert wurde am Abend in der Mensa des Sportgymnasiums. Zum Wettkampf schauten Turngrößen wie Ute Kahlenberg-Starke (75) und Steffi Biskupek-Kräker (54) sowie Meistertrainer Helmut Gerschau (81) vorbei. Ihnen blieb nicht verborgen, dass momentan viel Nachholbedarf besteht.

Es besser zu machen, darum bemüht sich der neue TuG-Vorstand. Frohe Kunde denn auch noch pünktlich vor dem Weihnachtsfest. Zwei dringend benötigte neue Bodenteppiche für Turnerinnen und Gymnastinnen werden für 2015 von der Stadt in Aussicht gestellt. Kosten: ungefähr 50 000 Euro. "Wir haben eine Förderung durch den Freistaat beantragt", sagte Sportamtsleiterin Kerstin Kirmes. Auch in Sachen Trainerstelle für Sportstudent Christopher Roßberg hofft das TuG-Team auf einen positiven Ausgang.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 01.12.2014

Kerstin Förster

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Raus aus dem Rennanzug, rein in den feinen Zwirn: Marvin Kirchhöfer (20) kennt den "Umzug" aus dem Effeff. Schon mehrfach war der Leipziger Motorsportler zwischen Gaspedal und Glamour unterwegs.

30.11.2014

Leipzig/Weißenfels. Die Arena Leipzig erwies sich für die  Basketballer des Mitteldeutschen BC als kein gutes Pflaster. Die Weißenfelser verloren gegen die FRAPORT Skyliners vor 3450 Zuschauern am Samstagabend mit 62:73 (28:31).

30.11.2014

Die Leipziger Drittliga-Handballer der SG LVB haben am Samstag gegen den SV Anhalt Bernburg einen Sieg eingefahren. Das Team von Trainer Torsten Löther trat mit einem 32:25 (14:12) den Heimweg an.

30.11.2014
Anzeige