Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
3. Liga: Aue stürmt auf Platz zwei - Dresden und Erfurt spielen unentschieden

3. Liga: Aue stürmt auf Platz zwei - Dresden und Erfurt spielen unentschieden

Der FC Erzgebirge Aue ist in der 3. Fußball-Liga auf den zweiten Tabellenplatz gestürmt. Die Sachsen gewannen am Samstag vor 7700 Zuschauern im heimischen Erzgebirgsstadion das Spitzenspiel gegen Kickers Offenbach mit 4:2 (0:2).

Aue/Erfurt/Stuttgart. Dabei drehten die Gastgeber einen 0:2-Rückstand durch die Treffer von Nico Klotz (48.), Najah Braham (66. und 74.) und Sebastian Glasner (84.). Das Ergebnis hätte noch deutlicher ausfallebn können, doch Braham verschoss einen Foulelfmeter (70.). Die Hessen waren zuvor durch ein Eigentor von Glasner (8.) und den Treffer von Stefan Zinnow (24.) in Führung gegangen.

Die Gäste begannen engagiert und führten bis zur Halbzeit verdient. Durch den Anschlusstreffer durch Klotz kurz nach dem Seitenwechsel schöpften die Gastgeber jedoch neuen Mut. In der Folge nutzen sie Lücken in der Offenbacher Abwehr, um das Spiel zu wenden.

Dynamo Dresden trotz Platzverweises engagiert

Die Negativserie des VfB Stuttgart II in der 3. Fußball-Liga hält an. Nach sechs Niederlagen hintereinander spielten die Schwaben am Samstag vor 1800 Zuschauern gegen Dynamo Dresden zwar 2:2 (1:1), dennoch sind sie seit über sieben Wochen sieglos. Die Schwaben gingen durch Sven Schipplock (8.) in Führung. Halil Savran (40.) glich per Kopfballtor für den Tabellenletzten aus. Kurz nach dem Seitenwechsel erzielte Manuel Fischer (47.) per Strafstoß die erneute Stuttgarter Führung. Savran (86.) sorgte mit einem Foulelfmeter (86.) für den Endstand. Wegen Foulspiels hatte der Dresdener Lars Jungnickel die Rote Karte (66.) gesehen.

Dresden war in den ersten 45 Minuten die aktivere Mannschaft. Dennoch besaßen die konterstarken Hausherren im Gazi-Stadion die besseren Chancen. Auch nach dem Platzverweis spielten die Sachsen unermüdlich nach vorne und wurden für ihr Engagement noch belohnt.

Rot-Weiß Erfurt bleibt ungeschlagen

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat sich am Samstag in der 3. Fußball-Liga von Werder Bremen II 1:1 (0:1) getrennt. Vor 4881 Zuschauern sorgte Onur Ayik (25.) für die Bremer Führung. Die Thüringer erhöhten nach der Pause den Angriffsdruck, kamen aber erst im Schlussspurt durch ein Tor von Petr Smisek (85.) zum glücklichen Ausgleich. Zuvor waren Carsten Kammlott und Tino Semmer bei Großchancen frei stehend am Bremer Torwart Felix Wiedwald gescheitert.

Die spielstarken Bremer waren vor allem bei Kontern stets gefährlich. Werder blieb zum vierten Mal in Serie ohne Sieg und liegt unverändert auf Rang 14. Erfurt verbesserte sich trotz des mageren Remis in der Tabelle vom neunten auf den siebten Platz. Die Erfurter sind vier Mal hintereinander ungeschlagen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Regionalsport

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.