Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional 52. Weißer Bär geht nach 13:4-Sieg an Leipziger Jörg Fiedler
Sportbuzzer Sport Regional 52. Weißer Bär geht nach 13:4-Sieg an Leipziger Jörg Fiedler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 26.02.2012
Der 52. Weiße Bär ging am Sonntag an den Leipziger Degenfechter Jörg Fiedler. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

In den Vorschlussrunden hatte Fiedler den französischen Vizemeister Frederic Peignet und Pop den Ukrainer Jewgen Makijenko jeweils mit 15:13 besiegt. Maikijenko wurde damit Gewinner des parallel ausgetragenen U23-Turniers.

Im Finale bestimmte Fiedler Tempo und Rhythmus nach Belieben und zeigte eine Woche vor dem Weltcup in Tallinn/Estland, das ihm die Umstellung auf eine offensive Taktik gut gelungen ist. Fiedler ist bei den Olympischen Spielen in London im Herrendegen aussichtsreichster deutscher Anwärter auf das eine Ticket.

Insgesamt waren beim Weißen Bären, der als weltgrößtes Fechtturnier gilt, 244 Teilnehmer aus 33 Nationen am Start. Das machte insgesamt 1275 Gefechte erforderlich. Prominentester Starter war der Niederländer Bas Verwijlen, aktueller Vizeweltmeister und Weltranglisten-Erster. Er scheiterte im Viertelfinale mit 9:15 am deutschen Ranglisten-Ersten Fiedler, der den Weißen Bären bereits 2003 gewonnen hatte.

„Für mich war das eine sehr schöne Generalprobe vor dem Weltcup. Hier zu gewinnen, hat einen besonderen Stellenwert“, sagte der Sieger.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Szene nach dem Aue-Spiel hatte Symbolcharakter. Energie-Cheftrainer Rudi Bommer lief nach dem Abpfiff mit aufgeblasenen Wangen durch den Spielertunnel und ließ hörbar Luft ab.

26.02.2012

Die Zweitliga-Volleyballer des GSVE Delitzsch haben in eigener Halle gegen den TSV GE Stuttgart mit 3:1 (19:25, 25:20, 25:22, 29:27) gewonnen. Damit gelang den Loberstädtern die Revanche für die bittere 0:3-Hinspielniederlage.

26.02.2012

Die Drittliga-Handballer der SG LVB müssen beim Heimspiel an diesen Sonntag gegen die HSG Gensungen-Felsberg ohne Kreisläufer Oliver Wendlandt auskommen. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, verletzte sich der Abwehrspieler im Training bei einem Zusammenprall am Knie.

25.02.2012
Anzeige