Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Abstiegsjahr mit steilen Aussichten für Handballer des SC DHfK
Sportbuzzer Sport Regional Abstiegsjahr mit steilen Aussichten für Handballer des SC DHfK
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:35 23.12.2009
Anzeige
Leipzig

„Wir hatten einen super Abschluss für 2009, den Sachsenmeister-Titel holen wir uns im Frühjahr und dann greifen wir in der Relegation zur 3. Liga an.

Für uns ist dort alles möglich“, sagte DHfK-Geschäftsführer und Ex-Trainer Karsten Günther, der im Frühjahr mit dem 21-jährigen Trainer Sven Strübin ein großes Wagnis einging, doch mittlerweile dafür belohnt wurde.

Der Trainer-Neuling schweißte das Team, das in der Regionalliga mit guten Einzelkönnern dem rauen Wind nicht gewachsen war, zusammen. Nach zehn Abgängen holte er sieben Neuzugänge, die sich nahtlos einfügten. Der aus Pirna gekommene Torhüter Michael Galia erwies sich neben Stephan Sárközi als starker Rückhalt.

Ole Dietzmann vom Zweitligisten Delitzsch sorgte mit René Wagner für viele Varianten im Rückraum. Dazu kommen die beiden „gestandenen“ Rechtsaußen Maik Wolf und Jan Jungandreas, die zusammen schon 128 Tore geworfen haben.

Nach nun schon elf Siegen ist laut Strübin „eine gute Ausgangsbasis sehr hart erarbeitet, mehr aber auch nicht“. Wirtschaftlich ist der SC DHfK mit einem Etat von gut 200 000 Euro sehr konservativ aber realistisch in die Saison gegangen. Sollte der Aufstieg gelingen, sind jedoch schon doppelt so viele Mittel notwendig.

Dafür und für die weiteren Träume in Richtung 2. und auch 1. Bundesliga wird im Umfeld sehr hart gearbeitet. Als Türöffner und Repräsentationsfigur wurde Anfang Dezember Stefan Kretzschmar als neues Aufsichtsratsmitglied verpflichtet.

Interessant wird sein, wie sich diese Konstellation in Leipzig umsetzen lassen wird. André Kohlmann, Vorsitzender des Aufsichtsrats ist da optimistisch: „Viele wichtige Leute in Leipzig haben darauf gewartet, neben dem Nummer-eins-Sport Fußball noch ein Highlight zu haben. Ob das der SC DHfK allein oder mit Partnerschaften wird, ist völlig offen und auch wir sind völlig offen.“ Erste Gespräche sind für das neue Jahr schon geplant.

Ralf Wiehmann, dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Stavanger lebt er, in Manchester wird er verehrt, an Leipzig hängt sein Herz: Vor 15 Jahren hat Uwe Rösler Deutschland verlassen, um seine Karriere fern der Heimat voranzutreiben.

23.12.2009

Oberhof hat am Dienstag - wie erwartet - endgültig „Grünes Licht“ für die 14 Weltcup-Entscheidungen am Grenzadler vom 1. bis 10. Januar gegeben. Alle für die sechs Rennen der Tour de Ski, die zwei Entscheidungen in der Nordischen Kombination sowie die sechs Biathlon-Wettkämpfe notwendigen Loipen sind durchgängig mit 40 bis 50 Zentimeter Schnee präpariert.

22.12.2009

Kugelstoßer Peter Sack startet mit einer neuen Trainerin in die EM-Saison 2009/2010. Der WM-Zwölfte vom LAZ Leipzig wird seit einigen Wochen von Katja Schreiber betreut, die als Diskuswerferin ab 1996 acht Jahre lang zur Trainingsgruppe der Sack-Brüder bei Coach Lothar Tischendorf gehörte.

22.12.2009
Anzeige