Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Allstar Day der Volleyballer im Januar erstmals in Dresden

Allstar Day der Volleyballer im Januar erstmals in Dresden

Am 24. Januar findet in der Dresdner Margon Arena der dritte Allstar Day der Deutschen Volleyball-Liga (DVL) statt. Dann treten wieder die Auswahlteams „Nord“ und „Süd“ sowohl der Männer- als auch der Frauen-Bundesliga gegeneinander an.

Dresden. Beim Auftakt 2008 waren in Düsseldorf nur die Männer vertreten, im Januar 2009 schmetterten an gleicher Stelle dann auch die Frauen mit. „Dresden ist als Spitzenstandort in der Frauen-Bundesliga etabliert. Beim Allstar Day kann das begeisterungsfähige Publikum auch die besten Akteure der Männer-Bundesliga erleben“, sagte DVL- Geschäftsführer Thorsten Endres am Donnerstag in Dresden.

Gab es bei der zweiten Auflage einen Siegerpokal für das Nord-Team (Männer und Frauen zusammen gewertet), so sind 2010 erstmals zwei getrennte Pokale für Männer und Frauen ausgelobt. Dazu werden in Sonderwettbewerben unter anderem die sichersten Zuspieler, besten Abwehrspezialisten oder härtesten Aufschläger ermittelt. Wie schon bei den beiden ersten Veranstaltungen konnten erneut die Fans per Internet-Abstimmung darüber entscheiden, welche Allstars in den einzelnen Teams vertreten sein werden.

Von Gastgeber Dresdner SC wurden Zuspielerin Mareen Apitz, die auch den Titel als „Goldfinger“ zu verteidigen hat, Diagonalspielerin Saskia Hippe, Mittelblockerin Tesha Harry und Nationalspielerin Kerstin Tzscherlich für das „Allstar Team Nord“ gewählt. Mit Sylvia Roll (Schwerin), Maren Brinker (Münster) oder Kathy Radzuweit (Hamburg) stehen weitere aktuelle oder ehemalige Nationalspielerinnen in dieser Mannschaft. Betreut wird diese Vertretung vom Schweriner Trainer Edwin Benne. In der Süd-Mannschaft, die von Vilsbiburgs Guillermo Gallardo gecoacht wird, steht unter anderen auch die Suhler Mittelblockerin Maja Adam Ilic.

Auch bei den Männern können sich die Zuschauer auf viele Nationalspieler freuen. So wurden für das Süd-Team unter anderen Patrick Steuerwald, Max Günthör (beide Haching) oder Georg Grozer (Friedrichshafen) und für die Nord-Vertretung Jaroslav Skach (SCC Berlin) und Sebastian Prüsener (Königs Wusterhausen) gewählt. „Wir freuen uns darauf, die besten Spielerinnen und Spieler der Bundesliga bei uns begrüßen zu können“, erklärte DSC-Volleyballchef Wolfgang Söllner, der auf mindestens 2000 Zuschauer hofft.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Regional

Jede Woche im LVZ-Tippspiel zur Saison 2016/17 regionale Partien tippen und tolle Preise gewinnen! mehr

Alle Wettquoten zu Spielen von RB Leipzig gibt es bei SmartBets.