Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional Arnstadt hofft auf Duell Vlasic gegen Friedrich
Sportbuzzer Sport Regional Arnstadt hofft auf Duell Vlasic gegen Friedrich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 01.12.2009
Ariane Friedrich bei der WM in Berlin. Quelle: dpa
Anzeige

Bei den Männern wird der Top-Dreikampf mit dem russischen Weltmeister Jaroslaw Rybakow gegen die beiden Bronzemedaillengewinner von Berlin, Raul Spank aus Dresden und Sylwester Bednarek aus Polen, aus Sicht von Meeting-Direktor Hubertus Triebel der Höhepunkt. Allerdings konnten die beiden Weltmeister bisher noch nicht fest verpflichtet werden.

„Unser Arnstädter Rekordsieger Rybakow hat angefragt. Aber die von seinem Manager verlangten 15 000 Euro liegen noch klar über unseren Möglichkeiten. Maximal 12 000 können wir zahlen. Mehr hat noch nie ein Athlet bei uns erhalten“, sagte Triebel. Vlasic hat in einer Pressekonferenz in ihrer Heimat angekündigt, am 31. Januar 2010 in Karlsruhe sowie in Arnstadt gegen Friedrich springen zu wollen. „Offiziell ist das aber noch nicht. Wir würden sie gern verpflichten. Vermutlich wird auch das eine Frage des Preises“, erläuterte der Meeting-Gründer, der von 1250 Tickets bereits alle 1100 Sitzplätze verkauft hat.

Triebel hofft, trotz reduzierten Etats vier der sieben Medaillengewinner von Berlin - bei den Männern gab’s im Olympiastadion zweimal Bronze - präsentieren zu können. Keine Hallenwettkämpfe wollen die in Berlin „versilberten“ Olga Tschitscherowa (Russland) und Kyriakos Ioannou (Zypern) im bevorstehenden Winter bestreiten.

Die Arnstädter Organisatoren müssen für die 34. Auflage mit rund 25 000 Euro Sponsorengeld weniger auskommen und auf ihre finanziellen Rücklagen zurückgreifen. „Allzu oft sollte das nicht passieren. Maximal zweimal könnten wir einen solchen finanziellen Kraftakt wohl bewältigen“, erklärte Schatzmeister Gerhard Frisch. Wegen der knappen Kassen wurde auch die Anfrage des russischen Olympiasiegers Andrey Silnow negativ beschieden. Dessen Manager verlangte 30 000 Euro Startgeld.

Arnstadt. Das Duell zwischen Weltmeisterin Blanka Vlasic aus Kroatien und Ariane Friedrich soll der absolute Knüller bei der 34. Auflage des Hochsprungs mit Musik in Arnstadt werden.  Bei den Männern wird der Dreikampf von Jaroslaw Rybakow gegen Raul Spank und Sylwester Bednarek der Höhepunkt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das letzte Gruppenspiel des HC Leipzig in der Champions-League wird verlegt. Die Entscheidung, ob und wie es für Leipzigs Handballerinen auf internationalem Parkett weitergeht, fällt am 17. Januar – zwei Tage später als bislang geplant.

30.11.2009

Matthias Hampe wird neuer Generalsekretär des Landessportbundes Sachsen (LSB). Das gab der LSB am Montag nach einer Entscheidung des Präsidiums bekannt. Der 45- jährige Hampe tritt am 1. Januar 2010 die Nachfolge von Ulf Tippelt, der im April dieses Jahres als Direktor Leistungssport zum Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) nach Frankfurt am Main wechselte.

30.11.2009

Lok-Trainer Jörg Seydler hat das Handtuch geworfen. Nach dem 0:1 (0:0) der Probstheidaer am Sonnabend beim Oberliga-Aufsteiger VfL Halle, der vierten Pflichtspielpleite in Folge, bot der 53-Jährige seinen Rücktritt an, den der Vorstand nach einem einstündigen Gespräch am Sonntag annahm.

30.11.2009
Anzeige