Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional DFB-Länderspiel in Leipzig: Kartenverkauf startet im März – RB-Rasen wird ausgetauscht
Sportbuzzer Sport Regional DFB-Länderspiel in Leipzig: Kartenverkauf startet im März – RB-Rasen wird ausgetauscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 22.02.2012
Gute Stimmung beim Spiel Deutschland-Kamerun in Leipzig. (Archivfoto) Quelle: KlausDieter Gloger
Anzeige
Leipzig

Schon jetzt werden im Internet Karten für die Partie am 1. Juni in der Red-Bull-Arena angeboten, mit Höchstpreisen bis zu 120 Euro pro Ticket. Doch laut Fußballverband und Arena-Betreiber sollte man davon lieber die Finger lassen.

„Bisher gibt es definitiv noch keine Karten für das Länderspiel. Sollte es irgendwo schon Angebote geben, dann halte ich die für sehr bedenklich“, erklärte Winfried Lonzen, Chef von Leipzig-Arena und Stadion am Sportforum. Vor zwei Wochen habe es zwar ein Treffen mit Vertretern des Verbandes gegeben, ein definitiver Termin zum Start des Kartenverkaufs wurde aber noch nicht festgelegt. „Beim DFB ist es immer so, dass alles nacheinander abgewickelt wird. Vor dem Spiel in Leipzig gibt es ja noch eins gegen Frankreich“, sagte Lonzen und schiebt eine Vermutung hinterher: „Ich denke, ab Mitte März wird es auch für Leipzig Karten geben.“

Ähnliches ist auch vom DFB zu hören, der den Start des Kartenverkaufs laut Info auf der Webseite grob auf März festgelegt hat. Verkaufstellen, die davor schon Karten anbieten, seien eher unseriös, hieß es aus der Zentrale in Frankfurt/Main. Der Zugang zum Spiel in Leipzig werde auch bei weitem keine dreistelligen Summen kosten, eine Preisspanne zwischen 18 und 80 Euro sei dagegen realistisch, sagte eine Sprecherin gegenüber LVZ-Online.

Rasen der Rasenballsportler wird zum Länderspiel ausgetauscht

Während der Vorverkauf noch auf sich warten lässt, herrscht in Punkto Rasenqualität schon Klarheit. „Der wird vorher noch ausgetauscht“, sagt Lonzen. Der aktuelle sei zwar noch gut in Schuss, aber mit Blick auf das im Juni nahende Großereignis will der Stadionchef nichts anbrennen lassen. „Der Rasen liegt seit Februar letzten Jahres, hat den Winter eigentlich auch gut überstanden. Allerdings nimmt die Qualität trotzdem natürlich immer mehr ab, es mangelt einfach an Sonne, Belüftung etc.“, erklärte Lonzen. Und weil neuer Rollrasen nicht einfach kurzfristig zu bekommen ist, fiel schon jetzt die Entscheidung pro neuem Geläuf. „Unser Greenkeeper war kürzlich in Holland und hat sich schon eine Parzelle ausgeguckt“, berichtet Lonzen.

Für Fans von Rasenballsport könnte die Renovierung des Grüns zumindest einen positiven Nebeneffekt haben. Im Falle eines Aufstiegs von RB Leipzig in die 3. Bundesliga muss der alte Rasen auf jeden Fall entfernt werden – vielleicht ja auch durch Fanhände. „Was dann mit dem alten Rasen geschieht, ist allein Sache von RB Leipzig. Denn schließlich haben sie den ja auch bezahlt“, sagte Lonzen.

Leipziger Bilanz: sechs Siege der DFB-Auswahl, 21 der DDR-Nationalmannschaft

Insgesamt sieben Länderspiele hat die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft in der Vergangenheit schon in der Messestadt ausgetragen. Das erste, am 17. November 1912, verloren die Mannen mit dem Adler auf der Brust noch 2:3 gegen die Niederlande. Es folgten danach ausnahmslos erfolgreiche Auftritte gegen die Schweiz (1932), Bulgarien (1935), Finnland (1940), Kamerun (2004), Mexiko (2005) und zuletzt Liechtenstein (2009). Die Partie gegen Israel ist die 857. in der Historie des Verbandes. Acht Tage später, am 9. Juni, beginnt für das Team von Joachim Löw der Ernst der Europameisterschaft 2012. Der Gegner im ukrainischen Lwiw (Lemberg) heißt Portugal.

Die Nationalmannschaft der DDR trug insgesamt 46 Partien in Leipzig aus, 21 wurden gewonnen. Unter anderem siegte die DFV-Auswahl hier gegen die Niederlande (1967), die Sowjetunion (1973 und 1977), Frankreich (1975 und 1985) sowie Italien (1980). Schon das erste Spiel der Blau-Weißen in Leipzig, am 19. Mai 1957 gegen Wales, wurde mit 2:1 gewonnen. Beim letzten Auftritt der DDR-Nationalelf in der Messestadt am 20. Mai 1989 gegen Österreich hieß es am Ende 1:1.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Haus renovieren, Garten umgraben, einen Marathon laufen und Fußball schauen: Von all diesen Dingen hat Karsten Baumann „die Nase voll“. Deshalb ist der 42-Jährige froh, dass er als neuer Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue nun wieder im Geschäft ist.

22.02.2012

Dem Fußball-Zweitligisten FC Erzgebirge Aue stehen unruhige Tage bevor. Im Montagsspiel kamen die Sachsen gegen Eintracht Braunschweig nicht über ein 1:1 (1:1) hinaus und sind nun seit sechs Partien ohne Sieg.

20.02.2012

Der Fußballverein Dynamo Dresden hat keine Schulden mehr bei der Stadt Dresden. Wie der Club am Montagabend bestätigte, wurde das Darlehen, das die Stadt dem Verein 2008 zur Verfügung stellte, vorzeitig getilgt.

20.02.2012
Anzeige