Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional DHB-Nationalteam will in Leipzig zurück in die Spur
Sportbuzzer Sport Regional DHB-Nationalteam will in Leipzig zurück in die Spur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 28.03.2018
Weber, Karsten Günther und Pieczkowski (von links). Quelle: LVZ
Anzeige
Leipzig

So schnell wird Philipp Weber die verkorkste EM im Januar wohl nicht aus den Gedanken streichen können. "Da habe ich gemerkt, wie schnell man zum Depp der Nation werden kann", sagt der Rückraummann des SC DHfK. Als Mitfavorit nach Kroatien gereist, war für das DHB-Team schon in der Gruppenphase Schluss. Auch Weber spielte bei seinem ersten großen Turnier unter seinen Möglichkeiten.

Nun lautet die Parole auf dem Weg zur Heim-WM 2019: Wiedergutmachung. Auch wenn der 25-Jährige einräumt, dass es schwer werde, die Fans schnell wieder ins Boot zurückzuholen. Schon mal damit anfangen können Weber & Co. am 4. April (19 Uhr) in der Arena Leipzig gegen Serbien. Für die Testpartie sind dank der großen Hallenvariante mit einer Kapazität von 7000 Zuschauern noch Tickets verfügbar.
 
Mit Niclas Pieczkowski steht noch ein zweiter Leipziger im Aufgebot für die Partie an der Pleiße sowie für das drei Tage später folgende zweite Testmatch gegen die Serben in Dortmund. "Pietsche" verpasste zwar das EM-Debakel wegen einer Schulterverletzung, litt aber nach eigenen Angaben am Fernseher fast noch mehr als seine Kollegen auf der Platte. Nun ist der Blondschopf wieder zu 100 Prozent fit und vor heimischem Publikum besonders motiviert.

Vor dem Länderspiel steht für Weber, Pieczkowski und die anderen DHfKler noch das Bundesligamatch bei der SG Flensburg-Handewitt am Sonntag (12:30 Uhr) an. Zwar stottert auch bei den Grün-Weißen gerade ein wenig der Motor nach einer überragenden Hinrunde, aber gerade bei den favorisierten Nordlichtern könnte was gehen, meint Weber. "Die Topmannschaften sind in dieser Saison alle fehlbar", sagt der letztjährige Torschützenkönig, "und vielleicht funktioniert es bei uns ja mal, wenn wir keinen Druck haben."

Wie fehlbar die Flensburger in dieser Spielzeit sind, zeigten sie im Hinspiel. Beim 25:22 im September gelang dem SC DHfK ein echtes Husarenstück und der erste Sieg gegen die SG überhaupt. Damals zweitbester Werfer des Spiels nach Yves Kunkel: Philipp Weber mit sechs Toren.

Christian Dittmar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sechsmal wurden Entscheidungen des Schiedsrichters bei Spielen von RB Leipzig in dieser Saison nach dem Einsatz des Videoassistenten geändert – jedes Mal zum Nachteil des Hasenhüttl-Teams. So oft traf es kein anderes Team in der Bundesliga.

28.03.2018

Der SC DHfK Leipzig hat sich für die neue Saison verstärkt und verpflicht den polnischen Nationalspieler Maciej Gebala für die Kreismitte von Wisla Plock.

28.03.2018

Die Icefighters Leipzig haben gegen die Selber Wölfe mit 1:3 verloren. Die Niederlage besiegelte das Aus des Eishockey-Oberligisten im Playoff-Viertelfinale.

28.03.2018
Anzeige