Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Sport Regional DHfK-Neuzugang Qvist operiert: Rückraumspieler fehlt sechs Monate
Sportbuzzer Sport Regional DHfK-Neuzugang Qvist operiert: Rückraumspieler fehlt sechs Monate
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:02 25.08.2014
Michael Qvist wurde von Mannschaftsarzt Pierre Hepp am Montag erfolgreich operiert.
Anzeige
Leipzig

Später wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert. Er wird den Leipziger Handballern nun etwa sechs Monate fehlen.

„Das Band war komplett abgerissen und wurde durch eine körpereigene Sehne ersetzt. Außerdem musste ein Außenmeniskus genäht werden“, erklärte Teamarzt Pierre Hepp und ergänzte: „Verläuft die Heilung ohne Komplikationen, kann Michael in Kürze mit der Reha beginnen.“

 

Trainer Christian Prokop hofft auf eine Rückkehr des Dänen bis zur entscheidenden Phase der Saison im April: „Er ist mit seiner Ausstrahlung und Qualität ein enorm wichtiger Mann. Durch seinen Ausfall geht uns viel Erfahrung im Team verloren. Bis zu seiner Rückkehr müssen wir die Verantwortung auf mehreren Schultern verteilen.“ Zwei Alternativen auf der Position im linken Rückraum sind der 22-jährige Marc Pechstein und der erst 19-jährige Sebastian Greß aus dem eigenen Nachwuchs.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbeeindruckt vom böigen Schiebewind und welligen Wasser hat gestern der deutsche Frauen-Doppelvierer mit Annekatrin Thiele (29) vom SC DHfK das Halbfinale der Ruder-Weltmeisterschaften in Amsterdam erreicht.

04.08.2016

Sieben Rennen, sieben Sieger aus dem Turf-Osten. Das hat es lange nicht gegeben. Dabei kamen am Sonnabend im Scheibenholz vor fast 4000 Besuchern Rennställe zu Siegen, die schon das ganze Jahr über mit stabilen Formen glänzen, so die Trainer Steffen Richter und seine Kollegin Claudia Barsig, beide aus Dresden.

24.08.2014

Dynamo Dresden hat die Pokal-Sensation geschafft. Die Schwarz-Gelben schlugen im Abschlussspiel der ersten Hauptrunde den Bundesligist und Champions-League-Teilnehmer Schalke 04. 29.590 Fans im ausverkauften Stadion Dresden bejubelten die Tore durch Eilers und Teixeira.

18.08.2014
Anzeige